© Klaus-Peter Kappest

GPS-Geräte

Garmin – Neue eTrex-Serie

kompakt, leistungsstark und preiswert

Garmin hat seine eTrex-Serie neu aufgelegt: Mit den Modellen eTrex 10, 20 und 30 erscheinen drei technisch komplett neue Modelle mit einer frischen, aber typischen „eTrex-Optik“.

Das eTrex 10 ist das günstigste neue Gerät und genau das Richtige für Einsteiger oder Minimalisten: Auf einem Graustufen-Display werden Wegepunkte, Trackverlauf, eigene Position und die wichtigsten Daten wie zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeit und aktuelle Höhe angezeigt. Der „Zehner“ kann keine Karten darstellen, wird aber auch vielfach von Profis genutzt, die in Gebieten unterwegs sind, von denen es keine digitalen Karten gibt.

Das eTrex 20 ist das preisgünstigste Garmin-Gerät mit Farbdisplay – der Einstieg in die Welt der Navigation mit Karte auf dem Gerät. Karten können auf den 1,7 GB großen internen Speicher übertragen oder ganz einfach als Speicherkarte in den microSD-Karten-slot eingelegt werden.

Das eTrex 30 ist ein preiswerter Alleskönner. Es besitzt neben der Ausstattung des eTrex 20 weitere Funktionen: einen neigungsunabhängigen 3-Achsen-Kompass zur Richtungsbestimmung im Stand und einen barometrischen Höhenmesser für genaue Höhenprofile und zurückgelegte Höhenmeter. Genau das Richtige für Leute, die viel unterwegs sind und ein Navigationsgerät mit den wichtigsten Komfortmerkmalen suchen.

Die neue eTrex Serie ist schön kompakt und leicht – die Geräte passen in jede Tasche und machen die Ausrüstung nicht unnötig schwer. 

Garmin-Geräte der Dakota- und Oregon-Serie und auch der  neue Montana besitzen eine ähnliche Software und somit vergleichbare Funktionen, werden aber über einen Touchscreen bedient. Sie zeigen sich zwar einfacher in der Bedienung, der Bildschirm ist jedoch aufgrund der zusätzlichen Displayfolie etwas dunkler (außer Montana). Bei schwachen Lichtverhältnissen und früherem Einsatz der Hintergrundbeleuchtung verkürzt sich dann eben auch die Batterielaufzeit.

Wer ein Tastengerät für gehobene Ansprüche sucht, sollte sich die GPSMap 62-Serie von Garmin einmal anschauen.

www.Garmin.de