© Klaus-Peter Kappest

GPS-Geräte

Magellan-eXplorist-Serie

Solide Schönheiten, einfach zugänglich

Magellan präsentiert mit den eXplorist-Modellen eine Reihe vollständig neu konzipierter Outdoor-Geräte mit einfacher Bedienung. Der „eXplorist GC“ konzentriert sich auf Geocaching-Anwendungen, während die Modelle 310, 510, 610 und 710 komplette Outdoor-Navigationsanwendungen bieten. Die Geräte verfügen über 3“-Touchscreen, microSD-Karte, 3,2 Megapixel-Kamera, Mikrofon und Lautsprecher, je nach Modell über 3-Achsen-Kompass, barometrischen Höhenmesser sowie teilweise sogar Sprachausgabe. Die Akkus halten gut zwei Wandertage durch. Mit 7,5 Gigabyte verfügt das Spitzenmodell eXplorist 710 über einen sehr großen internen Speicher, der bis zu 200 Tracks, 2.000 Wegpunkte und 200 Routen (mit jeweils bis 500 Wegpunkten) fasst. Neben eigenen Karten können auch Navionics- und OpenStreetMap-Karten geladen werden.

Nach einem Tipp auf den Touchscreen erscheinen weitere Schaltflächen in den Ecken des Bildschirms, die nach kurzer Zeit verschwinden. Sehr gut, weil dann immer ausreichend Raum für die Kartenfläche bleibt. Zahlreiche Funktionen gilt es zu entdecken, z.B. die vielen Alarm-Möglichkeiten, mehrere Ruhe-Modi, die Anzeige in zwei verschiedenen Geodatenformaten und vieles mehr.

Magellan setzt stark auf das Thema Geocaching. Bei allen Modellen sind verschiedene Filtermöglichkeiten und auch die Anzeige der Beschreibungen (paperless caching) möglich.

Sprachnotizen, Fotos und Videos werden mit ihren Geokoordinaten gespeichert und können zur Reisedokumentation dienen. Zudem kann man sie mit Wegpunkten oder Tracks nachträglich verbinden. Der 3-achsige Kompass, einmal kalibriert, reagiert
sensibel und dreht die Karte stets in die richtige Position. Zur Betrachtung der feinen Schriften und Details lässt sich eine neuartige Lupenfunktion nutzen: einfach etwas länger auf den Bildschirm drücken. Zwei Tasten an der linken Seite des Gehäuses können mit verschiedenen Funktionen belegt werden. Preise: von 179,- € bis 579,- €.

So geht’s:

Installieren – Laden – Starten

  • Gerät einschalten, Karte zentriert sich auf eigene Position
  • auf Ziel am Bildschirm tippen
  • oder Adresse eingeben
  • oder Strecke als GPX-Datei laden
  • hinführen lassen

wwww.magellangps.com