Es sieht aus wie gemalt – dicke Schneeschichten liegen auf den Dächern der
Dörfer des Tannheimer Tales. Eiszapfen wachsen bis zur Erde, die Bäche und Seen
sind unter glitzernden Eisflächen versteckt. Um die 1.100 Meter hoch liegt der
Talboden, die umgebenden Berge ragen bis zu 2.274 m auf. Von Mitte Dezember
bis Mitte April liegt Schnee. Hier oben ist das Reich für Eiskletterer, Tourengeher
und einsamkeitsliebende Schneeschuhwanderer.
Berge, Schnee
Tannheimer Tal