© Klaus-Peter Kappest

Wandern am Vierwaldstätter See und in der Zentralschweiz

Ausgabe 111 – Ausgabe 2/2003

Schweiz

Weiße Schiffchen mit eingezogenen Segeln schwanken leicht im glasklaren Wasser. Die Strahlen der Julisonne werden von den Wellen zwischen Bug und Rumpf geworfen, wo sie lustvoll vibrieren. An den Straßenrändern bieten Kinder direkt neben den abgeernteten

Ein landschaftliches Spannungsfeld

Seilbahn mit Start in Beckenried am Südufer des Vierwaldstätter Sees.
Seilbahn mit Start in Beckenried am Südufer des Vierwaldstätter Sees.

Nur wenige Kilometer südlich gefriert die mediterrane Atmosphäre im ewigen Eis des Titlisgletschers. Damit ist das landschaftliche Spannungsfeld der Zentralschweiz umrissen. Zwischen beiden Polen ergeben sich vielfältige Wandermöglichkeiten besonders in hoch gelegenen Wandergebieten wie an der Rigg oder am Titlis. Die Landschaft am Übergang von Ebene zu Hochalpen hat zudem eine bedeutende historische Tiefendimension, denn hier kann man die Keimzelle der Schweiz erkunden.

Downloads

Infoseite Zentralschweiz.pdf (571 KB)



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 111

Ausgabe 2/2003