© Klaus-Peter Kappest

Jakobswege europaweit

Ausgabe 113 – Ausgabe 4/2003

Schweiz

In der "Liber Sancti Jacobi" wird von 1.150 Jakobswegen, verteilt über Europa gesprochen. Diese erstaunliche Zahl relativiert sich jedoch rasch, wenn man weiß, daß die Wallfahrer sich die Wege mit Händlern, Kriegshaufen, Bauern, Mönchen und Adligen teilte

 Jakobswege in Europa

Arga-Brücke in Puente la Reina - eines der bekanntesten und schönsten mittelalterlichen Bauwerke des Jakobsweges.
Arga-Brücke in Puente la Reina - eines der bekanntesten und schönsten mittelalterlichen Bauwerke des Jakobsweges.

Der "camino francés" geleitete über 750 km von Roncevalles in den französischen Pyrenäen nach Santiago. Der "camino inglés" war der Weg der Engländer und führte von der Hafenstadt La Coruna nach Santiago. Je näher man Santiago de Compostela kommt, umso dichter werden die Zeugnisse der Pilgertradition. Aus dem Süden Spaniens führt der "camino mozarabe" von Sevilla nach Santiago. Der "camino portugués" ist die portugiesische Jakobswegvariante. Vier Zubringerwege gibt es durch Frankreich, von Rom führt die "via francigena" über den Col de Montgènevre nach Arles und mündet in die "via tolosana". Skandinavische Pilgerwanderer sammelten sich in den großen Küstenstädten der Ost- und Nordsee. Sammelpunkte waren auch Aachen als Ausgangspunkt der sagenhaften "niederstrass" oder das schweizerische Einsiedeln als Startpunkt der "oberstrass".


Textanzeige

Jakobsweg live miterleben – Berichte, Fotos, Video und Forum

www.jakobsweg-live.de


Deutsche und Schweizerische Jakobswege

Der aktuelle Boom der Jakobspilgerer erreichte mit Verspätung auch Deutschland. Den historischen Spuren der mittelalterlichen Jakobspilgerer widmete sich zuerst der Ostbayerische Jakobsweg vom oberpfälzischen Tillyschanz nach Nürnberg. Der Mittelfränkische Jakobsweg geleitet heute die Wanderbegeisterten bis Rothenburg o.d.T., hier schließt der Fränkisch-Schwäbische Jakobsweg an. Er beginnt in Würzburg und führt über Rothenburg o.d.T. nach Ulm. Als Jakobusweg ist eine Trasse von Nürnberg nach Ulm ausgewiesen. Dieser Hauptast führt inzwischen als ausgeschilderter Fernwanderweg über Bad Waldsee nach Konstanz. Doch auch im Schwarzwald, im Pfälzerwald und im Rheinland sind Jakobswege entstanden. Von Speyer führt der Pfälzer Jakobsweg durch den Pfälzerwald bis zur französischen Grenze. Gleich zwei Routen führen im Rheinland über Köln. Einer der ältesten Jakobswege, der Kölner Weg, verbindet Köln mit Aachen. Durch die Schweiz führt ein Wegeast ab Konstanz bis Einsiedeln, ein zweiter Ast kommt aus dem Vorarlberg und verbindet das schweizerische Rorschach, St. Gallen und Herisau mit Einsiedeln.

Jakobswege in Frankreich

Frankreich erlebte bereits vor zwanzig Jahren den ersten Jakobswege-Boom. Besonders die "Via podiensis" durch das Massiv Central galt als Naturabenteuer und Herausforderung mit erheblichem kulturhistorischen Potential. Die historischen Trassen wurden übrigens frankreichweit in das nationale GR-Fernwanderwegenetz der "Grande Randonée" integriert. Die Pilgerroute führt von Le Puy über Conques nach Ostabat. Die "Via lemovicensis" von Vézelay über Limoges nach Ostabat und die "Via turonensis" von Paris über Tours und Bordeaux vereinen sich in Ostabat mit der "Via podiensis", um dann über St.-Jean-Pied-de-Port nach Roncevalles und weiter nach Pamplona zu führen. Als östlichste Variante zieht die "Via tolosana" von Arles kommend über Toulouse zum Somport-Paß und mündet als "Aragonischer Weg" ab Pamplona in den "camino francés".

Info

Eine ausführliche Literaturliste mit Kartenempfehlungen, Pilgerwanderführern, allgemeiner Literatur zu den Jakobswegen und verläßlichen Reiseveranstaltern sowie allgemeinen touristischen Anlaufstellen erhalten Sie von der Redaktion Wandermagazin, Stichwort Jakobswege, Rudolf-Diesel-Str. 14, 53859 Niederkassel, wandermagazin@wma-verlag.de

Bayerisches Pilgerbüro: Seit über 75 Jahren Erfahrung organisiert der Spezial-Veranstalter nach individuellen Wünschen Touren auf dem Jakobsweg. Die "via podiensis" und die komplette spanische Variante von Pamplona bis Santiago de Compostela (3 Abschnitte je jeweils 14 Tage) sind im Programm. Info: bp@pilgerreisen.de, Tel. 089/5458110, Fax 089/54581169

Vuelta Reisen: Jürgen Müller aus Berlin ist Spanienspezialist im Genre der Wander- und Radwanderreiseveranstalter. Angebot: u.a. Wander- und Radwandertouren auf dem Jakobsweg (vornehmlich Pamplona – Santiago, aber auch St. Jean-de-Pied – Santiago und Pau-Jaca – Santiago) an. Info: info@vuelta.de, Tel. 030/31506072, Fax 030/31506073

Wikinger Reisen: Der Hagener Wanderreisenveranstalter gehört zu den großen professionellen Spezialreiseveranstaltern Deutschlands. Angebot: die "via podiensis" durch Frankreich und den spanischen Jakobsweg als Gruppen- und Individualreise. Info: mail@wikinger.de, Tel. 02331/904-742, Fax 02331/904-704

Link-Tipp

www.pilgerreisen.de

zur Seite…

Link-Tipp

www.wikinger-reisen.de

zur Seite…

Link-Tipp

www.vuelta.de

zur Seite…



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 113

Ausgabe 4/2003