© Klaus-Peter Kappest

First Class Wandern in Bad Reichenhall

Ausgabe 116 – Ausgabe 2/2004

Deutschland

Zwischen Predigtstuhl und Hochstaufen liegt im Tal der Saalach das Staatsbad Reichenhall. Das Hotel Steigenberger Axelmannstein steht auf mittelalterlichen und römischen Grundmauern.

Bergwelt, Salzluft und Predigtstul im Berchtesgadener Land

Erst viertürmiges Schlösschen, Sole- und Molkeanstalt und dann Grandhotel - einst Kloster- dann Privatbesitz, das Steigenberger Axelmannstein ist ein Haus mit Seele und erstaunlichem Lebenslauf. Seit 2003 ist es als radfahrerfreundliche Herberge ausgezeichnet und schon seit eh und je als ein anheimelndes Zuhause für Bergwanderer, Natur- und Kulturfreunde mit dem Sinn für ein Urlaubshotel der Spitzenklasse bekannt.

Steigenberger Axelmannstein

Bad Reichenhall
Bad Reichenhall

Wenn Direktor Michael Kain auf die 150-jährige Geschichte des Hauses angesprochen wird, dann spricht er gerne über Salz, das weiße Gold des Mittelalters, das seit Jahrhunderten in Bad Reichenhall gewonnen wird. Schließlich habe man den gesundheitlichen Wert der salzhaltigen Luft erkannt, die beim Herunterrieseln der Sole über die Gradierwerke versprüht wird. Das Fünf-Sterne-Haus, umgeben von einem riesigen Hotelpark mit eigenem See, liegt direkt am Kurhaus und dem Gradierwerk des Staatsbades vor den Toren Salzburgs. Es verfügt über 148 exklusiv ausgestattete Zimmer und Suiten, fünf geräumige Ferienwohnungen, Schwimmbad, Sauna und Solarium, dazu eine kurmedizinische Bade- und Massageabteilung und eine moderne Kosmetikabteilung. Zu Füßen der bizarren Bergkulisse, nur einige Kilometer vom Berchtesgadener Winkel mit Königssee und dem mächtigen Watzmann entfernt, ist das Steigenberger Axelmannstein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Ausflüge in eine einzigartige Umgebung.

"Sich bewegen" ist das Credo der allermeisten Gäste. Seit das Grandhotel im vergangenen Jahr die Zertifizierung als radfahrerfreundliches Haus erhielt, nimmt neben dem Golf- auch der Radtourismus im Axelmannstein zu. Den Gast erwarten ausgearbeitete Tourenvorschläge und Fahrradkarten ebenso wie das passende Fahrrad, individuell abgestimmt auf die Wünsche. Transfermöglichkeit zum Startort oder vom Zielpunkt sind im Axelmannstein selbstverständlich. Wer auf Schusters Rappen wandern möchte, wird fachgerecht beraten und informiert. Es gibt für die verschiedenen Interessen und Voraussetzungen individuell ausgearbeitete Tourenvorschläge, und wer das Berchtesgadener Land lieber in der Gruppe erforschen möchte, kann sich einer geführten Bergtour anschließen. Dazu stellt der Küchenchef auch gern eine herzhafte Brotzeit für unterwegs zusammen. Biken oder Radeln, Hiken oder Bergwandern, wohl dem, der nach ereignisreichem Tag Psyche und Physis sprichwörtlich baumeln lassen kann. Ob Watzmanngipfeltour, Almenbiking, Saalachtalradweg oder Walking-up und Flying-down am heimischen Predigtstuhl – bewegende und zugleich entspannende Tage sind hier gewiß.

Wander- & Radwanderservice

  • Ausgewogenes Frühstücksbuffet
  • Fettreduzierte Menüs mit Salatbuffet
  • Brotzeitpäckchen
  • Vorschläge für Fahrradtouren
  • Leihfahrräder
  • Auf Wunsch Fahrradtransfer
  • Reparaturset
  • Abschließbarer Raum für Fahrräder

Arrangement "Radltour im Berchtesgadener Land"

Leistung: 3 Übernachtungen, Frühstücksbuffet, erlesene Abendmenüs (4-Gang-Menüs, freitags Themenbuffet, samstags Candlelight Dinner), Begrüssungscocktail, 1 Fahrrad (Touren-, Renn- oder Citybike), 1 Radwegkarte. Preis im EZ ab 360,-2, im DZ ab 315,- 2 p.P.

Gültigkeit: 01.04. – 31.10.2004 (während der Salzburger Festspielzeit vom 25.07. – 31.08.2004 nur auf Anfrage)

Link-Tipp

www.bad-reichenhall.steigenberger.de
www.bad-reichenhall.steigenberger.de

Hotel Steigenberger Axelmannstein, Salzburger Str. 2–6, 83435 Bad Reichenhall. Tel: 08651 / 777-0, Fax: 08651 / 59 32, E-Mail bad-reichenhall@steigenberger.de.

zur Seite...



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 116

Ausgabe 2/2004