© Klaus-Peter Kappest

Pflegehinweise für Wanderfüße

Ausgabe 118 – Ausgabe 4/2004

Know How

Vier Tipps für gesunde Füße und schmerzfreies Wandervergnügen.

1. Füße richtig reinigen

Waschen Sie die Füße nach jeder Wanderung. Ein spezielles Fußbad vollbringt bei schweren oder geschwollenen Füßen wahre Wunder. Verwenden Sie möglichst ph-neutrale Waschzusätze, und achten Sie darauf, daß das Wasser 37 Grad nicht übersteigt. Maximal drei Minuten kann das Fußbad dauern. Wer länger badet riskiert, daß die Haut aufweicht und rissig wird. Keime und Bakterien können dann leicht eindringen.

2. Trocknen Sie die Füße sorgfältig ab

Nach dem Fußbad, wie übrigens nach jeder Dusche, bitte die Füße (auch zwischen den Zehen) sorgfältig abtrocknen. Damit entziehen Sie dem Fußpilz den Nährboden fürs Wachstum.

3. Feilen statt Schneiden

Fußnägel sollten Sie feilen, statt sie zu schneiden oder abzuknipsen. Eine Sandpapierfeile reicht aus. Achten Sie bitte darauf, die Nägel stets gerade zu feilen. Wer die Ecken abfeilt oder abschneidet, riskiert einwachsende Nägel. Ein Albtraum für die Betroffenen.

4. Füße regelmäßig eincremen

Nach der Wanderung, nach dem Fußbad und dem Abtrocknen, sollten Sie etwas Fersenbalsam auf die Füße massieren.

Link-Tipp

www.effo.de
www.effo.de

Flexitol Fersenbalsam gibt es überall in der Apotheke (50 g oder 200 g) unter PZN 0043587 u. PZN 4113095 oder bei Effo GmbH, 79589 Binzen, kostenloses Infotelefon: 0800/1016605.

zur Seite...



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 118

Ausgabe 4/2004