© Klaus-Peter Kappest

Hohenlohe: Von Gott verwöhnt!

Ausgabe 123 – Juni/Juli 2005

Deutschland

Mit manchen Regionen hat es Gott einfach gut gemeint! So wie in Hohnlohe.

Von Gott verwöhnt

Mit manchen Regionen hat es Gott einfach gut gemeint! So wie in Hohnlohe. Nicht, daß er ihnen mehrere tausend Meter hohe Berge zum Bestaunen geschenkt hat, die gibt es woanders. Aber er hat aus Feld, Wald, Wiese, Berg und Fluß ein harmonisches Ganzes geschaffen, das die Menschen als Geschenk angenommen haben und zu dem sie das ihrige beitragen, es zu veredeln. Landschaftsprägend sind die beiden vielfach sich schlingenden Flüsse Kocher und Jagst, die nahezu parallel in einem großen Nordwestbogen dem Neckar zu fließen. Sie haben sich zwei liebliche Flußbetten geschaffen, an deren „Bettkante" zahlreiche Weindörfer, Burgen und Schlösser entstanden sind. Ob zu Wasser, zu Fuß oder mit dem Rad - es gibt viele versteckte Kleinode zu entdecken.

Starke Gemeinschaft

Da sich die Hohenloher aber nicht mit dem zufrieden geben, was ihnen in den Schoß gelegt wurde, haben sie sich eine eigenständige Gastronomie „erkocht", die aus den Zutaten der Region das Beste herausholt. Meistens kauft der Koch direkt beim Bauern im eigenen Dorf ein, wo er wieß, woran er mit den Zutaten ist. Oder er sucht sich seine Kräuter im eigenen Garten und auf den umgebenden Wiesen zusammen. Immer frisch und mit gutem Gewissen!

Da es aber nicht reicht, nur gut zu kochen, haben sich seit vier Jahren Gastronomen in Hohenlohe zusammengeschlossen, um sich gemeinsam weiter zu entwickeln und als starke Gemeinschaft aufzutreten. Mittlerweile sind es 17 Betriebe, die den Namen „Servicegasthof Hohenlohe" tragen dürfen. Gemeinsam erfüllen sie eine ganze Liste an Anforderungen. Ganz oben steht dabei das Angebot von regionaltypischen Speisen, deren Grundlagen wie Fleisch, Gemüse, Kräuter und Wein überwiegend aus der Region stammen sollten. Die familiengeführten Hotels und Gasthöfe mit ländlichem Ambiente bemühen sich in besonderem Maße um den Gast. Verstärkt geht es dabei auch um die Radfahrer. Neben der Ausgabe von Informations- und Kartenmaterial werden Radverleih, Abstellplätze, Pannenecke, Trockenmöglichkeiten und Lunchpakete angeboten. Auch eine eigene Radtour wurde ausgearbeitet, die bei Bedarf ganz nach den individuellen Bedürfnissen abgeändert werden kann.

Der Gast steht also in allen Belangen im Mittelpunkt bei den Hohenloher Servicegasthöfen und kann sich daher ganz entspannt der schönen Landschaft und dem Genuß hingeben.

Downloads

Special: Köstlichkeiten.pdf (1478 KB)



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 123

Juni/Juli 2005