© Klaus-Peter Kappest

Wanderfreuden leicht gemacht: Tipps für Einsteiger

Ausgabe 125 – Oktober/November 2005

Know How

Für viele Menschen ist Wandern Erholung für Geist und Seele sowie Training für den Körper. Es wird gewandert, um zu genießen, und es soll (sich) laufen wie geschmiert.Gelegenheitswanderer haben es schwerer als Profis. Stimmt der Weg? Habe ich alles für de

Downloads

Wandern für Einsteiger.pdf (189 KB)

Wer viel wandert, hat's hinsichtlich der Ausrüstung einfach. Erstens besitzt man bereits eine Menge, und zweitens fällt es leichter, auch mal tiefer ins Portemonnaie zu greifen, weil man weiß, daß es sich rentiert. Für Einsteiger ins Wandern gilt es, mit ein paar vielseitigen, nicht zu teuren, aber wichtigen Produkten, den Anfang zu machen. Doch hier fangen schon die Probleme an. Wo muß man die Prioritäten setzen?

Fragt man einen Schuhhersteller, ist der Schuh am wichtigsten. Schuhe, die drücken, verderben schnell den Spaß. Oder liegt es vielleicht am falschen Socken? Was für den Schuh gilt, gilt auch für den Rucksack - sagen die Rucksackhersteller. Und im Regen wandern? Die Jacke ist also doch das wichtigste - aber wer will schon gleich mit Regen planen. Bei der Unterwäsche ist die Funktion am unmittelbarsten zu spüren. Ist sie deshalb wichtiger als alles andere?

Outdoor als Lifestyle

Die Zeiten der Funktion-ohne-Design-Outdoor-Bekleidung sind passé. Zwar gibt es weiterhin rustikale Holzfällerhemden, schwarz abgesetzte Schulterpartien oder die wurstpellige Funktionswäsche, aber unterdessen ist es ohne weiteres möglich, Funktion auch mit modischem Äußerem zu kaufen. „Outdoor" ist nach jüngsten Studien „in". Funktionshemden fallen nicht mehr rustikal auf, Funktionsunterwäsche kann auch mal als T-Shirt getragen werden, und Outdoorjacken steigern heute sogar das Image des Trägers.

Beim Kauf von Alltagsbekleidung kann man ein funktionelles Bekleidungsstück kaufen - mit doppeltem Vorteil:

1. Profitiert man im Alltag von innovativen Funktionen und einem erheblichen Tragekomfort.

2. Kann man eine Funktionsausrüstung „aufbauen", die man auch beim Wandern tragen kann.

Typische Beispiele finden sich bei Fleece oder Outdoor-Hosen. In der Kombination von hoher Wärme und Pflegeleichtigkeit sticht Fleece jeden Wollpulli aus. Dazu sind sie extrem schnelltrocknend und sehr leicht. Fleece ist in den letzten Jahren vielseitig geworden. Neben der Unterscheidung bei der Dicke des Materials - 100er (Mikro), 200er (Standard) und 300er (warm) - gibt es neuerdings verschiedene Optiken: „High-Loft" mit langen Fasern, „Hard-Face" mit glatter Außenseite, Strick, Bouclé, Relief oder Laserprints.

Bei den Hosen waren Cargo-Pockets - große Balgtaschen an den Beinen - sogar viel kopierte Themen für die Laufstegmode. Wer aber „normale" Hosen bevorzugt, findet auch die gegenteilige Anleihe: Funktionshosen im klassischen Jeansschnitt - wie die CoolMax Jeans oder eine Jeans aus dem bekannten Outdoorgewebe G1.000.

Vielseitigkeit clever nutzen

Funktion erhöht den Nutzwert und trägt zu mehr Tragekomfort bei. Warum darf das T-Shirt nicht auch im Alltag geruchsneutral durch Silberionen sein? Warum auf dem Weg zur Arbeit naß werden, wenn es wasserdichte und atmungsaktive Jacken gibt? Wer will im Baumwoll T-Shirt schwitzen, wenn es kühlende Stoffe gibt? Wenn man eine neue Jacke braucht, warum nicht eine funktionelle Jacke kaufen? Spezielle Winterschuhe sind überflüssig. Die Wanderstiefel, die so groß sein sollten, daß man einen zusätzlichen Socken tragen kann, sind warm genug für die mitteleuropäischen Winter. Dazu haben sie rutsch- und abriebfestere Sohlen als modische Winterstiefel. Produkte für vielseitige Einsätze sind einfach clever und sparen bares Geld.

Nicht nur für Bekleidung gilt dieser Ansatz. Auch der Rucksack findet deutlich mehr Anwendungsgebiete als nur für eine Wandertour. Modelle mit mittlerem Volumen von 30 bis 40 Litern sind noch nicht so groß, daß sie als Tourenrucksäcke auffallen. Trotzdem fassen sie viel Ausrüstung, lassen sich einfach tragen - auch z.B. beim Radfahren - und können große, unhandliche Sporttaschen ersetzen.

Wandern ist eigentlich eine preiswerte Fortbewegungs- und Sportart. Theoretisch kann man ohne spezielle Ausrüstung loslegen. Der Unterschied zu einem Spaziergang besteht in der Länge und - häufig - der Zielorientierung. Doch gerade die Dauer der Aktivität macht es sinnvoll, ein paar funktionelle Ausrüstungsteile zu nutzen. Sie schützen den Körper vor der Witterung, halten ihn leistungsfähig und bieten zusätzlichen Schutz für Muskeln, Bänder und Gelenke.

Drei wichtige Produkte für Wandereinsteiger:

1. Wanderschuhe: Richtige Wanderschuhe haben einen hohen Schaft und eine rutschfeste, profilierte Sohle. Der Schaft stabilisiert das Fußgelenk und bietet Schutz gegen ein Umknicken in unebenem Gelände. Die stabile Sohle verhindert, daß Geröll und Steine beim Wandern durch den Schuh drücken und den Fuß malträtieren. Erst ein Wanderschuh, in dem der Fuß geführt und geschützt ist, erlaubt es, länger und abseits asphaltierter Wege unterwegs zu sein.

2. Wandersocken: Socken gelten als unscheinbare Produkte, und viele Leute kaufen sie im 10er Bündel am Wühltisch. Dabei ist die Socke der Kontaktpunkt zwischen Fuß und Schuh mit vielen Aufgaben. Sie muß Feuchtigkeit vom Fuß halten, damit dieser nicht aufquillt, muß Stöße dämpfen und Reibung verhindern. Gute Wandersocken können das dank unterschiedlicher Fasern, Polsterungen und guter Paßform.

3. Funktionsunterwäsche: Auch wenn das funktionelle Bekleidungssystem aus drei Lagen besteht und in dieser Gesamtheit optimal funktioniert, ist die Basis die Funktionsunterwäsche. Sie liegt direkt am Körper an und entscheidet darüber, wie sich der Körper fühlt: kalt und naß oder warm und trocken. Auch mit einem Sweatshirt und einer nicht wasserdichten Jacke darüber „funktioniert" die Wäsche und sorgt für Komfort und Schutz vor Verkühlung.

Wer eine Bergwanderung plant, sollte neben dieser Einsteigerausrüstung drei weitere Produkte dabei haben, um den Faktor Sicherheit stärker zu berücksichtigen:

  1. Wasserdichte und atmungsaktive Jacke: Sie bietet in den Bergen (Mittel- bis Hochgebirge) Schutz vor Wind und Wetter und ist damit hier ein absolutes Pflichtprodukt!
  2. Teleskopierbarer Trekkingstock: Trekkingstöcke bieten drei wichtige Funktionen in den Bergen. Sie geben Halt und erhöhen die Trittsicherheit im Gelände, sie sparen Kraft beim Aufstieg und entlasten die Gelenke, Bänder und Muskeln der unteren Extremitäten beim Abstieg.
  3. Rucksack: Wer auf Tour geht, wird sich besser vorbereiten und folglich mehr mitnehmen, um gegen Notfälle gewappnet zu sein: Essen, Trinken, Erste-Hilfe Ausrüstung mit einer Rettungsdecke und einer Signalpfeife, einen warmen Pulli, vielleicht ein Wechselunterhemd. Die Regenjacke muß verstaut werden, wenn man sie nicht braucht. Ein mittlerer Rucksack mit kleinem Hüftgurt und Lagenverstellung nimmt die Ausrüstung besser auf als ein „Daypack" und läßt sich über viele Stunden problemlos tragen.

Die nächste Stufe einer Wanderaktivität ist eine mehrtägige Trekkingtour. Spätestens jetzt spielt das Gewicht der Ausrüstung eine entscheidende Rolle, immerhin muß man alles schleppen. Eine robuste, unempfindliche und schnelltrocknende Trekkinghose und ein warmes Fleece runden nun die Ausrüstung perfekt ab. Ob noch mehr benötigt wird, hängt davon ab, ob man unterwegs im Zelt übernachtet und sich outdoor verpflegt. Wer das möchte, ist aber sicher kein Einsteiger mehr.

Links zu in der Marktübersicht genannten Herstellern:

Link-Tipp

www.columbia.com

Columbia Deutschland, Frankfurter Ring 162, D-80807 München


  www.deuter.com

Deuter Sport & Leder GmbH, Siemensstr. 1, D-86368 Gersthofen


www.fjallraven.de

Fjällräven Deutschland, Am Branden 4, D-85256 Vierkirchen


www.haglofs.se

Haglöfs Deutschland, Albert-Einstein-Str. 6, D-87437 Kempten


www.hock.de

Hock Outdoor - Radsport - Regenbekleidung, Fuchsloch 5, D-86381 Krumbach


www.wolfskin.de

Jack Wolfskin Ausrüstung für Draußen GmbH, Limburger Str. 38-40, D-65510 Idstein/Taunus


www.kamik.de

Kamik Deutschland, Josef-Strobel-Str. 1, D-88213 Ravensburg-Oberzell


www.leki.de

Leki Lenhart GmbH, Karl-Arnold-Str. 30, D-73230 Kirchheim/Teck


www.loeffler.at

Löffler GmbH, Südtirolerstr. 41, A-4910 Ried im Innkreis


www.maier-sports.de

Maier Sports, Nürtingerstr. 27, D-73257 Köngen


www.meindl.de

Meindl, Lukas-Meindl-Str. 5-9, D-83417 Kirchanschöring


www.pro-feet.de

Pro-Feet Sportsocken GmbH, Alois-Türk-Str. 1, D-97424 Schweinfurt


www.regatta.de

Regatta Deutschland, Reichenbergerstr. 1, D-84130 Dingolfing


www.schoeffel.de

Schöffel Sportbekleidung, Ludwig-Schöffel-Str. 15, D-86830 Schwabmünchen


www.pro-feet.de

T-ESS, Vertrieb über Pro-Feet Sportsocken GmbH, Alois-Türk-Str. 1, D-97424 Schweinfurt


www.vaude.de

Vaude Sport GmbH, Vaudestr. 2, D-88069 Tettnang




Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 125

Oktober/November 2005