© Klaus-Peter Kappest

Die Hermannshöhen: Hi, Hermans High

Ausgabe 130 – August/September 2006

Deutschland

Zehn Tage Kammtippeln. Buchenwaldeinsamkeit zumeist, auf immerhin 221 km Gesamtlänge. Oft ist die Wasserscheide von Niedersachsens Süden durch Westfalen nur weniger als 1 km breit. Ein grüner Saumpfad in der Höhe. Waldgebirge, Kulturwall, Sagenspur, Natur

Es ist ein Berggrat der Entschleunigung. Mitten durch geschäftiges Land. Immer in Aussichtsturmhöhe. Panoramablicktürme gibt es ein halbes Dutzend. Sie heißen Wierturm, Bismarckturm, Kaiser-Karl-Turm oder Eiserner Anton. Man wandert erhaben, weil erhöht. Entlegen, weil naturnah und still. Nah dran, weil in eins bis fünf km Entfernung links und rechts des Bergkammes immer ein Ort, eine Stadt oder ein Weiler liegt. Gelegenheit für ziel- und zeitloses Schlendern. Geschichts- und Genusswandern mit garantierten Erlebnisgipfeln.



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 130

August/September 2006