© Klaus-Peter Kappest

Mobil mit der Bahn

Ausgabe 130 – August/September 2006

Know How

Sie heißen zum Beispiel Niedersachsen-Ticket, Rheinland-Pfalz-Ticket oder Sachsen-Ticket und es gibt sie für jedes Bundesland. Damit geht’s flexibel auf Tour – und das einen ganzen Tag lang in der 2. Klasse im Nahverkehr der Deutschen Bahn (S-Bahn, Regio

Kein Stau, kein Stress

Regionalexpress an der Lahn
Regionalexpress an der Lahn

Tourenziel auswählen, einsteigen, aussteigen und loswandern oder losradeln. Mit dem Sachsen-Ticket lohnt sich das besonders, denn es gilt in allen Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, zu denen auch die Züge der Erzgebirgsbahn, der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn (Rottenbach-Katzhütte) und der Burgenlandbahn zählen sowie bei vielen weiteren Verkehrsunternehmen.

Radler haben es dafür in Bayern besonders gut. Denn hier ist die Fahrradmitnahme auf einigen Bahnstrecken gratis! So reist das Fahrrad im Rad-Wander-Express Frankenland Aschaffenburg-Lohr-Gemünden am Main-Schweinfurt-Haßfurt-Bamberg kostenlos mit. Radeln, solange die Lust reicht, das Wetter mitmacht und die Kinder mögen.

Wandern in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Der Rheinsteig zu Fuß und Bahn gefällig? Die neue Mosel-Erlebnis-Route mit Pedes, Paddel & Pedale erobern? Mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket oder dem Saarland-Ticket ist man besonders gut unterwegs – denn jedes dieser Tickets gilt für beide Bundesländer – also Mobilität fast ohne Grenzen. Besonderes Plus: Auch die Busse der Regio-Linien in Rheinland-Pfalz und der Regional-Buslinien im Saarland können genutzt werden.

plus: 4 Tipps zum mobilen Wandern in Bayern, NRW, Sachsen und Thüringen



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 130

August/September 2006