© Klaus-Peter Kappest

Cuxland. Radurlaub am Meer: Höhen des Olymp - Radeln in der Wingst

Ausgabe 134 – April/Mai 2007

Deutschland

Der Name trügt! Nicht auf den griechischen Berg der Götter führt uns der Wegweiser am Waldrand südlich von Cadenberge, sondern auf den Aussichtsturm „Deutscher Olymp“.

Cuxland-Reportage, Teil 5

Dieser befindet sich auf der gleichnamigen Erhebung des Höhenzuges der Wingst, südöstlich von Cuxhaven. Der Berg bekam diesen Namen 1852 von einem Gastwirt, der den 61 Meter hohen Fahlenberg kurzerhand umtaufte. Mit dem Silberberg, der 74 Meter hoch aufragt, ist die Wingst gleichzeitig die höchste Erhebung des Cuxlandes. Von Mai bis in den Herbst hinein hat der Aussichtsturm auf dem Olymp geöffnet und lässt bei klarem Wetter Ausblicke zur Nordsee, Elbemündung, nach Cuxhaven und über das gesamte Cuxland zu. In direkter Nähe kann man neuerdings Bären und Wölfe beobachten. Im Wingster Zoo (siehe Info) leben zehn der beeindruckenden grauen Wölfe. Die Bären werden im Frühling 2007 folgen und in ihre zwei Hektar große Isegrimm & Meister Petz-WG einziehen. In einem natürlich gewachsenen Hochwald finden die Tiere alles, was sie für ihr Leben benötigen. Außerdem beherbergt die Wingst Europas größte Kamelienzucht. Das „Kamelienparadies Wingst“ (siehe Info) ist seit vielen Jahren über die Region hinaus bekannt. Hier werden über 900 Sorten der ostasiatischen Kostbarkeiten gezüchtet, darunter viele Raritäten. Von Oktober bis Ende Mai ist die Zeit der Kamelienblüte, aber auch in der restlichen Zeit sind die thematisch angelegten Gärten einen Besuch wert. …

plus Tourentipp Wingst



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 134

April/Mai 2007