© Klaus-Peter Kappest

Blaupause - Wasserwandern im Kreis Wesel am Niederrhein

Ausgabe 135 – Juni/Juli 2007

Deutschland

Mit einem lauten „Platsch“ verschwindet der Erdklumpen vom naturbelassenen Lippeufer direkt neben unserem Kanu im Wasser. Tom – der jüngste Paddler in unserer kleinen Gruppe – lacht schelmisch. Die Insassen unseres Bootes sehen aus wie begossene Pudel. Do

Stille Momente - auf Wasserwegen eröffnen sich neue Perspektiven
Stille Momente - auf Wasserwegen eröffnen sich neue Perspektiven

Für die Wasserwanderung mit dem Kanu haben wir uns aus den verschiedenen Angeboten die Lippe ausgesucht, nun sind wir mit drei Booten unterwegs auf dem malerischen Fluss am Nordrand des Ruhrgebiets. Die Entscheidung fiel nicht leicht, denn nach einem Blick in den Freizeitkatalog des Niederrhein-Tourismus war schnell klar – hier gibt es mehr Möglichkeiten als wir jemals an einem Wochenende erkunden können.

Fluss oder See?

Paddelspaß am Niederrhein
Paddelspaß am Niederrhein

Im Auesee bei Wesel tummeln sich Taucher, Schwimmer und Freizeitkapitäne, im Naturschutzgebiet Bislicher Insel bei Xanten finden Besucher Ruhe und Naturerlebnis im Wechsel der Jahreszeiten, Lippe und Niers sind traumhafte Paddelreviere und wer es eher gemütlich mag, schippert mit der Fahrgastschifffahrt über den Rhein. Die Landratten ziehen das weitverzweigte Radwegenetz der Region vor. Während unserer Kanufahrt auf der Lippe taucht plötzlich ein seltsames Gefährt vor uns auf: Eine Gierfähre ermöglicht Radlern und Fußgängern das Überqueren des Flusses alleine mit Muskel- und Wasserkraft. So werden aus Fahrgästen Steuermänner. ...

Weitere Reportagen zum Thema "Wasser und Wandern" in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 135

Juni/Juli 2007