© Klaus-Peter Kappest

Cuxland. Radurlaub am Meer: Naturoase an der Unterweser

Ausgabe 135 – Juni/Juli 2007

Deutschland

Radeln zwischen Nordsee, Weser und Elbe: Der sechste Teil unserer Cuxland-Serie führt Sie in die Samtgemeinde Hagen in der Region Unterweser. Hier, im südlichen Teil des Cuxlandes, geht es gemütlich zu. Kühe grasen zufrieden im fetten Grün, am Weserstrand

An einem sonnigen Frühlingstag radeln wir auf der Hermann-Allmers-Route durch die Samtgemeinde Hagen im Bremischen. Herrliche Wald-, Moor-, Heide- und Marschenlandschaften prägen diese Region zwischen Bremen und Bremerhaven. Von dem Marschendichter Hermann Allmers, einem verdrehten Kirchturm in Sandstedt, großen und kleinen Leuchttürmen, der Burg zu Hagen, von gar schauerlichen Sagen und Geschichten und vielem mehr werden wir auf dieser Radtour durch die Samtgemeinde Hagen erfahren.

Der Flusslauf der Weser begleitet uns auf etlichen Kilometern, in Rechtenfleth und Sandstedt locken die Strandbäder. Auch wenn es für ein Bad im kühlen Nass noch zu frisch ist – Ein Picknick im von der Sonne gewärmten Sand ist eine verlockende Rastvariante. Im Ortsteil Hagen besichtigen wir das Museum in der Burg zu Hagen, anschließend wagen wir einen Abstecher ins Königsmoor. Auf dem Naturlehrpfad kommen unsere Räder ganz schön ins Holpern – eigentlich ist der Weg für Wanderer gemacht – doch die gespenstische Atmosphäre des 1999 wieder vernässten Moorgebietes nimmt uns von Anfang an gefangen. „Oh, schaurig ist‘s, übers Moor zu gehen, wenn es wimmelt vom Heiderauche, sich wie Phantome die Dünste drehn und die Ranke häkelt am Strauche, unter jedem Tritte ein Quellchen springt, wenn aus der Spalte es zischt und singt – Oh, schaurig ist‘s übers Moor zu gehen, wenn das Röhricht knistert im Hauche!“ So treffend schildert es Annette von Droste-Hülshoff in ihrem berühmten Gedicht „Der Knabe im Moor“. Wir verlassen den schaurig-schönen Ort und sind bald wieder auf unserer Rad-Route unterwegs. Beschaulich und sanft liegt die Landschaft direkt an der Mündung der Weser vor uns. Umgeben von lichten Wäldern, stiller Moor- und Marschenlandschaft sowie unberührten Heideflächen genießen wir die herrliche Ruhe, die uns umgibt. …

Plus Tourentipp:

Rundtour an der Unterweser



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 135

Juni/Juli 2007