© Klaus-Peter Kappest

Grenzenloses Wandern: Oberstdorf - auf den Höhenwegen der Allgäuer Alpen

Ausgabe 135 – Juni/Juli 2007

Deutschland

Oberstdorf stellt zusammen mit dem benachbarten Kleinwalsertal das größte Wander- und Bergsportgebiet am Nordrand der Alpen dar. Oberstdorf ist von drei Höhenlagen umgeben. Ein Wanderwegenetz von über 200 km Länge lädt dazu ein, Alpen, verträumte Täler un

Erlebnisreiche Wanderwelt

Unzählige spannende Tourenvarianten machen Tag für Tag Lust darauf, neue Facetten der Oberstdorfer Bergwelt zu erkunden. Am Wegrand laden Berg-Restaurants, Hütten und Kinderspielplätze zum Verweilen ein. Mit der Nebelhorn-, Fellhorn- oder Söllereckbahn geht es ganz hoch hinaus, um oben angekommen die Blumen auf den Berggipfeln oder den einmaligen 400-Gipfel-Panoramablick am Nebelhorn zu genießen. Eine vielfach begangene Wanderung führt zum Großen Daumen. Die Tour über den Koblatweg lockt mit herrlicher Aussicht und romantisch gelegenen Bergseen. Der anspruchsvolle Hindelanger Klettersteig, der auch mit Bergführern der Oberstdorfer Bergschulen bezwungen werden kann, ist eher für versierte und alpinerfahrene Wanderer geeignet. …

Plus Tourentipp:

Oberstdorf: Über den Fellhornrücken - Wanderung zum Allgäuer Blumenparadies

Weitere Reportagen in diesem Heft zum Thema Gipfelwandern:

  • Grenzenloses Wandern: Kleinwalsertal - auf den Höhenwegen der Allgäuer Alpen
  • Im Kaiserreich: Zwischen Großem Traithen und Brünnstein: Das Kaiserreich von Kiefersfelden und Oberaudorf
  • Sommerlicher Stümpfling: Per Bergbahn von Tegernsee zum Spitzingsee - dazwischen Wandern pur!


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 135

Juni/Juli 2007