© Klaus-Peter Kappest

Gipsy Walking

Ausgabe 136 – August/September 2007

Deutschland

Das Berchtesgadener Land zeichnet sich auf verhältnismäßig kleinem Raum durch eine beispiellose landschaftliche Vielfalt aus. Der nördliche Teil zählt zum voralpinen Hügel- und Moorland. Dieses eher flache Gebiet lädt zu ausgedehnten Radtouren auf den S

Blick über den Königsee auf die Sagereckwand und zur Schönfeldspitze im Steinernen Meer
Blick über den Königsee auf die Sagereckwand und zur Schönfeldspitze im Steinernen Meer

Das Berchtesgadener Land liegt ganz im Südosten der Republik, vor den Toren der Mozartstadt Salzburg. In den klimabegünstigten Tallagen gedeihen Eichenmischwälder. Mit ansteigender Höhe bilden Nadelbäume die Waldgrenze. Weiter hinauf bis in die Gipfellagen fristen Krummgehölze, Zwergsträucher und Flechten ein karges Dasein. Aufgrund der vielfältigen Klimazonen ist das Berchtesgadener Land ein sehr artenreiches Gebiet mit einer unvergleichlichen Blumenpracht. Etwa 1100 Farn- und Blütenpflanzen haben hier ihre Heimat.

Mit GiPSy sicher und bequem zum Ziel

Im Schönramer Filz. Fotos: Dr. Markus & Adelheid Burghardt
Im Schönramer Filz. Fotos: Dr. Markus & Adelheid Burghardt

Als besonderer Service für die Entdeckung des Berchtesgadener Landes auf eigene Faust steht seit diesem Bergsommer der elektronische Wanderführer GiPSy zur Verfügung. Bei Radtouren sorgt eine praktische Klemmvorrichtung für die Befestigung am Lenker. Die handlichen GPS-Navigationsgeräte erleichtern die Orientierung im Gelände ungemein, insbesondere dann, wenn Wegmarkierungen fehlen oder übersehen werden. Ein Blick auf die Wanderkarte erübrigt sich meist, da der beleuchtete Pfeil auf dem Bildschirm stets in die richtige Richtung weist. Von der Sorge um die Wegfindung befreit, können sich alle Sinne auf das Erleben von Natur und Landschaft richten. Das Wandern wird zudem auch sicherer, da selbst bei schlechtem Wetter und einbrechender Dunkelheit die richtige Routenführung gewährleistet wird. Für das Berchtesgadener Land steht ein umfangreiches Tourenprogramm der verschiedensten Wanderund Radwandertipps zur Auswahl. Das Angebot reicht von einfachen Wegen, die familiengerecht ohne große Anstrengung bewältigt werden können, bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren. Und so funktionierts: Zuhause oder vor Ort die Route auf das Navigationsgerät laden und schon kann es los gehen. ...

Mit Tourentipp "Moor- und Moos-Radweg"



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 136

August/September 2007