© Klaus-Peter Kappest

Wein & Obst: Panoramaweg Baden-Baden

Ausgabe 136 – August/September 2007

Deutschland

Lust auf eine gelungene Mischung aus Naturerlebnis und Kultur, auf Pfade und Promenadenwege, auf Ausblicke mit ungezählten Perspektiven? Dann sind Sie richtig auf dem 40 km langen Rundkurs des Panoramaweges in Baden-Baden! Nehmen Sie sich zwei bis drei Ta

Tourenbeschreibung:

Abschnitt 1 (6 km): Von der Bernharduskirche (1) aus führt uns der Kellersbildweg zum Pilgerhaus St. Bernhard, wo der Aufstieg beginnt. Schon bald werden wir mit einem tollen Ausblick auf Baden-Baden (u.a. auf das Festspielhaus) belohnt. Durch wunderschönen Buchenhochwald wandern wir stetig bergan, schwenken zum „Alten Schloßweg“ und erreichen die Sophienruhe, die eine fantastische Aussicht auf Neues Schloss und Kurhaus bietet. Jetzt geht es abwärts zum ehemaligen Landesgartenschaugelände, wo der Biergarten Waldschänke (2) im Sommer zur Rast lädt. Es folgen der Abstieg ins Rotenbachtal und der Aufstieg zur Talstation der Merkurbahn (3).

Abschnitt 2 (8 km): Vorbei am Wanderportal zieht es uns zum weitläufigen Wildgehege und weiter zum Weingut Eckberg (4). Kurz darauf genießen wir den Panoramablick auf Lichtental mit dem 1000 Jahre alten Kloster Lichtenthal und Oberbeuern. Bis zum Etappenziel, der Bushaltestelle Oberbeuern (6) bei der Forellenzucht (5), genießen wir die abwechslungsreiche Landschaft aus Streuobstwiesen, Wäldern und Hecken in vollen Zügen.

Abschnitt 3 (10 km): Wieder macht der Panoramaweg seinem Name alle Ehre! Schon kurz nach dem Aufstieg wandern wir meist am Waldrand entlang und passieren zahlreiche fantastische Aussichten auf Battert und Merkur! Wald, dann wieder Wiesen, so geht es an Seelach vorbei Richtung Südwesten. Kurz tangieren wir Geroldsau und streben dann neben dem Grobbach zum Wasserfall (7). An der B500 endet dieser Abschnitt (8).

Abschnitt 4 (11 km): Bei Malschbach kreuzen wir die B500 und laufen bergan in den Hochwald. Noch einmal senkt sich die Route zum Ibach ab, bevor es stetig bergan geht! Sagenhaft schöne Aussichten säumen den Weg. Besonders toll sind die Blicke von dem Louisfelsen (9), der Batscharihütte - der schönste Blick auf Baden-Baden mit seinen Hausbergen Merkur und Battert - und dem Korbmattfelsen: Hier schweift der Blick bis zu den Vogesen! Gemütlich geht es nun abwärts zu den Kliniken bei der Bushaltestelle Tiergarten (10).

Abschnitt 5 (5 km): Vom Wanderportal geht es ins Michelbachtal und abwärts zu den Waldseen. Danach steigen wir hinauf zum Pulverstein (11), der einen tollen Ausblick bietet. Ein steiler Abstieg bringt uns durch den Wald ins Stadtgebiet zur Bernharduskirche (1), wo sich der Kreis nach ereignisreichen 40 km schließt.



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 136

August/September 2007