© Klaus-Peter Kappest

Zwei Kaiser: Kaiserslautern

Ausgabe 138 – Januar/Februar 2008

Deutschland

Unterschiedlichste Assoziationen verknüpfen sich mit Kaiserslautern: Kaiser Barbarossa und „Kaiser Fritz Walter, Spielführer der legendären Herberger-Elf, Fußball WM 2006, Gartenschau und natürlich Pfälzerwald!

Tür und Tor

Geschichte und Moderne
Geschichte und Moderne

Am Rand des Pfälzer Berglandes gelegen und umgeben von herrlichen Mischwäldern bietet sich die Pfalzmetropole als Ausgangspunkt für tolle Wandertouren an. Und wer dann nach ausgiebiger Wanderung, z.B. auf dem West-pfalz Wanderweg oder dem Barbarossaweg, zurück in die Stadt kommt, den erwartet ein reichhaltiges Kultur- und Freizeitangebot. Was z.B. die Kunst angeht, so stehen die Pfalzgalerie, das Kulturzentrum Kammgarn, das Pfalztheater oder das Theodor-Zink Museum als lohnende Ziele zur Auswahl.

Wasserwandern in Kaiserslautern
Wasserwandern in Kaiserslautern

Ein harmonisches Miteinander von Mensch und Natur kann man im herrlich ruhigen Japanischen Garten oder auf dem Gelände der Gartenschau erleben. Dort sollte man keine Angst vor großen Tieren haben, denn die größte Dinosaurier-Ausstellung Europas gehört zum absoluten Muss! Tierisch geht es auch im weitläufigen Zoo von Kaiserslautern zu, der v.a. bei jungen Besuchern für glänzende Augen sorgen wird. …

Weitere Reportagen zum Schwerpunktthema Deutsche Weinstraße/Pfälzerwald in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 138

Januar/Februar 2008