© Klaus-Peter Kappest

Zwischen Himmel und Erde: Dt. Weinstraße

Ausgabe 138 – Januar/Februar 2008

Deutschland

Vielfach gemalt und besungen. Seit Literatengenerationen gern gepriesener Stoff in Prosa und Lyrik. Selbst als „Tatort Deutsche Weinstraße macht die Region eine prächtige Figur. Was ist das Geheimnis? Ist es die traumhafte Reliefspannung der Abbruchkante

Bezaubernde Mandelblüte an der Deutschen Weinstraße bei Birkweiler
Bezaubernde Mandelblüte an der Deutschen Weinstraße beiBirkweiler

Die Deutsche Weinstraße am Ostrand des Naturparks Pfälzerwald ist eine herrliche, hervorragend mit Wanderwegen erschlossene Region. Aus den Winzerdörfern, den Kurorten und der Weinstraßenmetropole Neustadt führen zahllose Wege ins Waldgebirge.

Hambacher Schloss und Mandelblüte

Pfälzer Burgen: Ein Aufstieg wird mit phantastischen Aussichten auf Rheinebene und Odenwald bis hin zum Schwarzwald belohnt
Pfälzer Burgen: Ein Aufstieg wird mit phantastischen Aussichten auf Rheinebene und Odenwald bis hin zum Schwarzwald belohnt

Wein und Wald, Kultur und quirlige Städte wie Bad Dürkheim, Neustadt oder Landau, in der Region der Deutschen Weinstraße schöpft der Besucher aus dem Vollen. Es ist eine der wenigen Ganzjahres-Wanderregionen, die rund ums Jahr mit Höhepunkten und verlässlicher Infrastruktur aufwartet. Eine Frühjahrswanderung zur Mandelblüte ist kaum zu toppen, während der Großteil Deutschlands noch klirrender Kälte oder Schnee trotzt. Ab Februar verwandelt sich mit der Mandelbaumblüte die Region in ein wießes und zartrosarotes Blütenmeer. Kaum sind die Obstbäume verblühat, ergrünt das Rebenmeer und gibt der schwingenden Landschaft zu Füßen des Pfälzerwaldes den frischen Glanz hellen Weinlaubs. Die Blüte der Esskastanien, „Keschde", läutet den Frühsommer ein. Wird es im Hochsommer zu warm, bietet der kühle Pfälzerwald belebende Abkühlung. Hunderte von Bächen und Quellen sorgen dort für Erfrischung. Zur rustikalen Einkehr, mit typischer pfälzischer Geselligkeit und Hausmannskost, lädt unterwegs eine der zahlreichen Pfälzerwaldhütten ein (Öffnungszeiten: www.wanderportal.de, www.pwv.de, www.naturfreunde-rlp.de).

Römer & Ruinen

Immer ein gelungener Tagesausklang: der Besuch eines der zahlreichen Weinfeste
Immer ein gelungener Tagesausklang: der Besuch eines der zahlreichen Weinfeste

Es gibt stille, sonnige Waldwiesen und Badeweiher, dazu überraschend viele Relikte aus der Zeit der Kelten und Römer. Burgruinen laden zum Erkunden ein. Aussichtstürme, Felskanzeln, das Plätschern der Dorfbrunnen - was für eine paradiesische Vielfalt! Und die Weinstraße bietet noch mehr: Brauchtumsfeste wie Eierpicken, Ostereierschießen oder Lätareumzüge mit Winterverbrennung, kulinarische Wanderungen oder Weinfeste vom Gimmeldinger Mandelblütenfest bis zum Wurstmarkt in Bad Dürkheim. Attraktionen, wie das Kuckucksbähnle, das von Neustadt/Wstr. Ins Elmsteiner Tal zuckelt oder auch eine Fahrt mit dem Planwagen durch die Weinberge begeistern. Darüber hinaus ist die Deutsche Weinstraße auch ein Radrevier für Genießer und Sportive, denn Touren unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade stehen zur Auswahl. Favoriten sind der Radweg Deutsche Weinstraße und der Kraut- und Rüben-Radweg. Nervenkitzel pur bieten über 300 km Streckennetz im Mountainbikepark Pfälzerwald….

Mit einem Tourentipp:

Wanderweg Deutsche Weinstraße

Weitere Reportagen zum Schwerpunktthema Deutsche Weinstraße/Pfälzerwald in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 138

Januar/Februar 2008