© Klaus-Peter Kappest

Murgtal: Wandergenuss im Stundentakt

Ausgabe 139 – März/April 2008

Deutschland

„Darf´s noch etwas weiter sein?“, diese Frage stellt sich der Wanderer häufig – doch oftmals scheitert es nicht an der Kondition, sondern an den ausgedünnten ÖPNV-Fahrplänen an Sonn- und Feiertagen. Nicht so im Murgtal: S-Bahnwandern ist hier im Stundenta

Waldvielfalt

Ganz unterschiedlichen Wald erlebt der Wanderer in diesem nordschwarzwälder Tal. Fichten-, Tannen-, Eichen- und Buchenwälder bis hin zu stattlichen Kastanien und Douglasien. Aber auch nicht minder imposante Felsen. Charakteristische Heuhüttentäler, zahlreiche muntere Bäche und gefällige Ortschaften prägen das Tal.

Prädikatswegetrio

Gleich drei Qualitäts- und Premiumwege bietet das Murgtal. Die kürzeste Tour ist die Gernsbacher Runde mit 42,7 km, gefolgt von der Murgleiter mit 66,6 km. Als dritter Qualitätsweg im Bunde quert sogar der legendäre Westweg (280 km) das Tal der Murg. Die Runde um Gernsbach hat zwar „bloß“ die Marathondistanz, aber mit teilweise ganz schön kräftigen Steigungen. Immer wieder erreichen Wanderer Orte mit gemütlichen Gasthäusern. Von hier kann man zudem im bequemen Takt per Bus und Bahn nach Gernsbach zurückgelangen. Geleitet wird man vom Wanderzeichen mit der Ebersteiner Rose. Schloss Eberstein ist eines der Wahrzeichen des Murgtals. Seit Mitte des 13. Jh. Grüßt es bei Gernsbach ins Tal hinunter. Das Wappen der Ebersteiner zeigt die fünfblättrige Rose – naheliegend, dass es zum Symbol der Gernsbacher Runde gewählt wurde…

Mit integriertem Tourentipp:

Die Sprossen der Murgleiter

In diesem Heft finden Sie auch sechs ausführliche Wandertipps sowie weitere Reportagen zum Thema Stress- und Staufrei Wandern:

Reportagen:

Ausführliche Tourentipps:

  • Rheinburgenweg Andernach bis Brohl-Lützing
  • Traumpfad Saynsteig
  • Felskippen und Wasserlauf - Durch das Baybachtal
  • Der Oelsbergsteig
  • Von Osterspai nach Braubach
  • Zu Sauerburg und Pfalzgrafenstein


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 139

März/April 2008