© Klaus-Peter Kappest

Kleinwalsertal/Oberstdorf: Gipfeltreffen

Ausgabe 141 – Juli/August 2008

Deutschland

Grenzenlos wandern hatte im Kleinwalsertal schon immer eine besondere Bedeutung. Das nur von Deutschland aus erreichbare, aber zu Österreich gehörende Tal mit den Orten Riezlern, Hirschegg, Mittelberg und Baad stellt – zusammen mit dem benachbarten, auf d

Panorama pur

Blick von der Ifenmulde über das Walmendingerhorn auf den Große Widderstein
Blick von der Ifenmulde über das Walmendingerhorn auf den Große Widderstein

Kaum jemand würde auf den ersten Blick vermuten, dass sich südwestlich von Oberstdorf noch ein weiteres Hochtal versteckt. Doch überquert man mit der Walserschanze die deutsch-österreichische Landesgrenze, öffnet sich der Blick über eines der schönsten Hochgebirgstäler der Alpen. Die traumhafte Berglandschaft bietet Wanderfreuden für jeden Geschmack. Weite Panoramablicke sind die Belohnung für die Mühen des Aufstieges. Sage und schreibe 400 Berggipfel sind bei klarer Luft vom Nebelhorn aus sichtbar.

Unzählige spannende Tourenvarianten ermöglichen individuelle Wegeführung. Wer es weniger anstrengend mag, der nutzt die Bergbahnen an Kanzelwand, Walmendingerhorn und Ifen im Kleinwalsertal oder zum Fellhorn, Nebelhorn und Söllereck in Oberstdorf. Am Ende des Tales ragt der 2.536 m hohe Widderstein auf und versperrt den Weg Richtung Süden. Der höchste Berg des Kleinwalsertals beherrscht mit steil abfallenden Gipfelwänden die imposante Bergkulisse…

Weitere Beiträge zum Thema „Grenzenlos“:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 141

Juli/August 2008