© Klaus-Peter Kappest

Todtmoos: Tradition und Moderne

Ausgabe 141 – Juli/August 2008

Deutschland

Seit gut 500 Jahren zieht es Wanderer nach Todtmoos, wenn auch die Besucher des 15. Jh. nicht zum reinen Vergnügen in das Dörfchen im Südschwarzwald kamen. Eine Marienerscheinung im Jahr 1255 zog den Bau einer Wallfahrtskirche nach sich und mit der Zeit v

Heilklima und Wanderparadies

Ob Wandern oder Pilgern - der Südschwarzwald begeistert
Ob Wandern oder Pilgern - der Südschwarzwald begeistert

Im Südschwarzwald idyllisch gelegen zwischen lieblichen Tälern, wilden Schluchten und sanften Bergrücken hat sich das einstige Dorf inzwischen zu einem bedeutenden Heilklimatischen Kurort entwickelt, der für Wanderer ein weit gefächertes und immer spannendes Angebot bereithält. Seien es Kräuterwanderungen, Streifzüge mit dem Förster durch die umliegenden Wälder, Nordic Walking- und Mountainbiketouren oder Wanderungen zum Glaserberg mit Sicht auf das Rheintal oder zum Hochkopfturm mit Blick auf die Schweizer Alpen – zwischen duftenden Wiesen, tiefgrünen Wäldern und hohen Gipfeln gibt es hier viel zu entdecken.

Wander-Erlebnis am Fluss

Manchmal kann die Energie sogar sehen!
Manchmal kann die Energie sogar sehen!

Sie möchten den Lebensraum Wehratal und seine gesamte Kulturgeschichte auf einem einzigen Pfad kennenlernen? Dann wandern Sie mit dem Schwarzwaldflüsschen Wehra von der Quelle bis zur Mündung auf dem Wehratal-Erlebnispfad zwischen Todtmoos und Wehr! Von Minnesängern und Marienerscheinungen, Schlössern, Eisengewinnung und Textilindustrie, Lungenkuren und Brauereien erfährt man auf diesem Pfad und erhält natürlich auch die Erklärung, welche geologischen und biologischen Gegebenheiten der Landschaft all diese menschlichen Aktivitäten möglich machten. …

Weitere Beiträge zum Thema „Schwarzwald-Höhenrausch“:

Dachsberg: Tourentipp



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 141

Juli/August 2008