© Klaus-Peter Kappest

Wandererlebnisse in Sachsen

Ausgabe 141 – Juli/August 2008

Deutschland

Geschichte hat viele Facetten und die Wanderwege durch Sachsens Berge nicht minder! Die Landschaft mit den Augen berühmter Maler sehen. Einblicke in Kultur und Brauchtum der Sorben – von früher und heute – bekommen. Auf der Via Regia Königen, Kaisern und

Für Sehsüchtige: der Malerweg

Bastei
Bastei

Stecken Sie doch einmal einen Skizzenblock oder einen Aquarellkasten in den Rucksack und widmen sich an einer der zahllosen malerischen Ansichten der Freilichtmalerei. Übrigens eine Revolution in der Kunstgeschichte, als die Künstler im 19. Jh. Ihre Ateliers verließen, um unter freiem Himmel zu malen und die Stimmungen vor Ort auf Papier oder Leinwand zu bannen! Die großen Vorbilder, die man mit dem Malerweg verbindet, sind Casper David Friedrich, Ludwig Richter und Carl Gustav Carus.

Aber Sie dürfen natürlich auch die Schönheiten des Elbsandsteingebirges einfach so genießen: die bizarren Felstürme, die phantastischen Ausblicke von Felskanzeln, über die Tafelberge mit ihren markanten Felsplateaus und immer wieder der Blick aus der Vogelperspektive auf das Elbtal. Zu den berühmtesten Ansichten entlang des Weges gehören die Bastei oder die Festung Königstein.

Für KulturlandschaftsFans: der Oberlausitzer Bergweg

Schloß Rochlitz
Schloß Rochlitz

Schon das Logo der Region „Ferienlandschaft der Umgebindehäuser“ verrät, dass es hier im kleinsten Mittelgebirge Deutschlands eine einzigartige Bauweise gibt: die Umgebindehäuser. Diese Holzhäuser mit ihren auffallenden vor den Wänden stehenden Stützen prägen das Bild der Dörfer. Sie sind ein Teil der Kultur der Sorben, die dieser Landschaft einen besonderen Charakter gegeben haben.

Aber auch die Natur kann sich hier sehen lassen: der erloschene Vulkan Bieleboh, der Berg Kottmar mit einer der drei Spreequellen oder die ca. 800 m hohe Lausche, von der es in einer schönen Berg- und Taltour über den Kurort Oybin hinunter nach Zittau geht. Geologisch Interessierte kommen auf dem Oberlausitzer Bergweg ebenfalls auf ihre Kosten, denn sie wandern durch Berge aus Granit, vorbei an vulkanischen Kuppen und Landschaften aus Sandstein. …

Unsere Beiträge zum Thema „Geschichte(n) für unterwegs“:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 141

Juli/August 2008