© Klaus-Peter Kappest

Herbstlicher Genuss - Der Fränkische Rotweinwanderweg

Ausgabe 142 – September/Oktober 2008

Deutschland

Im Spessart-Mainland gedeihen seit Jahrhunderten Weine, die die Herzen der Weinkenner höher schlagen lassen. Feurige Burgunder- und samtige Portugieser-Rotweine wachsen hier auf ehrwürdigen Terrassenanlagen, die in Teilen unter Denkmalschutz stehen.

Picknick im Weinberg
Picknick im Weinberg

Durch die Weinregion Churfranken im Südwesten des Spessart-Mainlands mit ihren herrlichen Weinhängen führt über ca. 55 km der Fränkische Rotwein Wanderweg von Großwallstadt über Obernburg, Elsenfeld/Rück, Erlenbach, Klingenberg, Großheubach und Miltenberg bis Bürgstadt.

Genusswandern

Rubinrote Verlockung
Rubinrote Verlockung

Wann könnte man eine Weinregion besser erleben als im Herbst? Als „Genießerweg“ lädt der Fränkische Rotwein Wanderweg dazu ein, das Maintal in Ruhe zu erwandern. Die Aufteilung in fünf bequeme Etappen, von denen keine länger als 14 km ist, macht es dem Wanderer leicht, diesen Weg mit allen Sinnen zu erleben. So bleibt Zeit, um Halt zu machen an den Museen, Burgen und Klosterkirchen am Wegesrand und um die historischen Fachwerkbauten gebührend zu bewundern. Natürlich sollte man auch öfter eine Pause einlegen, um zu deftigen fränkischen Brotzeiten den einen oder anderen edlen Tropfen zu genießen. Entlang des Weges gibt es reichlich Übernachtungsmöglichkeiten und viele Hotels, Gasthöfe und Pensionen bieten den Service „Wandern ohne Gepäck“ an. So wandert man „unbeschwert“, kann sich hier und da noch einen ausgiebigen Bummel durch ein historisches Stadtviertel leisten und findet am Abend sein Gepäck bereits im Hotel vor. …

Mit ausführlichem Tourentipp "Südliche Weinstraße-Pfälzerwald: Kaiser, Keschde & Federweißer"

Weitere Reportagen zum Titelthema "Herbstzeit - Kastanien, Pilze und Blätter im Farbenrausch" in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 142

September/Oktober 2008