© Klaus-Peter Kappest

Litermont im Fackelschein - WanderFestival® in Nalbach

Ausgabe 142 – September/Oktober 2008

Da liegt er. Schon von weitem ist das weiße Gipfelkreuz mit bloßem Auge zu erkennen. Der Weg hinauf ist pures Wandervergnügen. Grund genug, Anfang Juli am Fuße des Sagenbuckels über dem Primstal ein WanderFestival® samt WanderNacht zu feiern.

Es war göttlich! Als die Stirnlampenwandergruppe nach zweistündiger Tour in die allmählich einbrechende Dunkelheit auf dem Gipfelplateau ankam, loderten Fackeln, vier Dutzend Schwedenfeuer und Lagerfeuer lichterloh. Was für eine prickelnde Atmosphäre! Fackelschwenker zeichneten Lichtkreise in den Nachthimmel. Ein halbes Dutzend prasselnd brennender Schwedenfeuer markierte den kurzen Anstieg zum Litermontkreuz und zum wunderbaren Aussichtsbalkon über dem kurzen Klettersteig. Ja, hier und jetzt fühlte ich es wieder: Jetzt liegt mir die Welt zu Füßen.

Gruselgeschichten und Märchenwandern

Auch so kann man einen Samstag Nachmittag und den Abend verbringen: Kaum hatte das Orchester den Wandergästen eingeheizt, da starteten Promiwanderer Manuel Andrack, der ehemalige Wirtschaftsminister des Saarlandes, Hans-Peter Georgi, der Präsident des Saarwaldvereins Dr. Ege, Birgit Grauvogel von der Tourismus-Zentrale Saarland und vielleicht 100 weitere leidenschaftliche Wanderfans zur Himmelsleitertour. „Diese Wegführung gibt es nur heute und morgen…!“, hatte Manfred Paulus, einer der Mitinitiatoren des WanderFestivals und Ur-Nalbacher posaunt. Aber hallo. Achthundert Höhenmeter und ein vierstündiges Aufwärts-, Panorama- und Abwärtswandern erwartete die Teilnehmer. Der Neusaarländer und bekannte Wanderbuchautor Manuel Andrack hielt durch! Dann sammelten sich schon die interessierten Nachtwanderer. Eine Grusel- und Sagenwanderung wurde angeboten, dazu eine Märchenwanderung mit professionellen Schauspieldarbietungen über der Teufelsschlucht und die Stirnlampenwanderung mit einer zehnminütigen Einlage mit dem Motto: Licht aus und ab in die Büsche.

Das Wetter hielt…

Weit nach Mitternacht stiegen die letzten Nachtwanderer vom erleuchteten Litermont begeistert und restlos zufrieden ab. Schon wenige Stunden später begannen die Ochsenbräter ihr Werk. Martin Nalbach, der Gastronom und Meisterkoch vom Hotel Maldix, ließ einen Ochsen am Spieß grillen. Zur Hörerwanderung des SR 3 (einem beliebten Rundfunksender des Saarlandes) strömten bereits vor 8.00 Uhr einige hundert Wanderer zur Himmelsleitertour. Um 10.00 Uhr wurde das WanderFestival® feierlich mit dem Nalbacher Bürgermeister Patrik Lauer und dem Tourismusverantwortlichen des Landkreises Saarlouis, Hermann Müller, eröffnet. Dann ging es Schlag auf Schlag. Geführte Touren auf der 2007 zu Deutschlands Schönstem Wanderweg gekürten Litermont-Gipfelour, Wandern auf der Drei-Berge-Tour oder dem neuen Panoramaweg. Wer wollte, durfte sich bei einer oder allen Disziplinen der Wanderolympiade probieren, den eigens eingerichteten Hochseilklettergarten beturnen, mit dem Bogen schießen, Nordic Walken oder mit Yves Loris und Thorsten Hoyer vom Wandermagazin-Team wahlweise Geocachen oder GPS-Wandern gehen. Derweil präsentierten Wolfgang Todt und Ulrike Poller, die langjährigen Praxiseinsatztester des Wandermagazins, Tipps, Tricks und Kniffe zur richtigen Wanderausrüstung und -bekleidung.

Musik, Interviews und die ultimative Kindershow

Es war ein Kommen und Gehen. Tausende bevölkerten den Litermont. Bei keiner Vorgängerveranstaltung sei bislang der Beteiligungsgrad der Wanderer so hoch wie in Nalbach gewesen, kommentierte später das Organisationsteam aus Mitarbeitern der Gemeinde Nalbach und des Wandermagazins. Während rund um, hinter und auf dem Litermont der Bär steppte, unterhielt eine dreiköpfige Musikgruppe die Rastplatzbesucher. Die bekannte Moderatorin des Saarländischen Rundfunnks, Carmen Bachmann, interviewte in den Pausen interessante Aussteller des WanderFestivals, fühlte Manuel Andrack gekonnt auf den Zahn und erläuterte immer wieder, in welcher Ecke des Festivalgeländes gerade welche Aktivitäten angeboten wurden. Das Highlight des Nachmittags war freilich Eddi Zauberfinger, der mit einer rasant vorgetragenen Show die Kinder und ihre Eltern zum Mitsingen und Mittanzen animierte.

Bis zum nächsten Mal…

Als die ersten Regentropfen auf die Zeltstraße mit den Informationsständen trommelten, hatten die Gemeinde als Ausrichter und das Wandermagazin als Veranstalter der bundesweiten Festival-Serie das Wanderspektakel in Nalbach bereits beendet. Wetter gut, Ende gut und über 6.000 begeisterte Wanderfans hatten eine Nacht und einen Tag lang ganz Erstaunliches erlebt. Auf Wiedersehen im nächsten Jahr!

Downloads

10-11_nalbach_WaMa_142.pdf (225 KB)



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 142

September/Oktober 2008