© Klaus-Peter Kappest

Himmlische Zeiten: Adventszeit in Engelskirchen

Ausgabe 143 – November/Dezember 2008

Deutschland

Die Gemeinde Engelskirchen im Bergischen Land verfügt über eine ganz besondere Adresse: hier wohnt das Christkind! Von Mitte November an richtet die Deutsche Post ein eigenes Weihnachtspostamt ein, um Briefe von Kindern aus aller Welt zu empfangen. Helf

Sternenlicht

Stimmungsvoll - der Winter im Bergischem Land
Stimmungsvoll - der Winter im Bergischem Land

Wo das Christkind wohnt, sind himmlische Genüsse nicht weit. Das wissen auch die Erwachsenen, die in und um Engelskirchen zahlreiche weihnachtliche Veranstaltungen, Angebote und Aktionen finden können. Auftakt für die Aktion „Himmlische Zeiten“ bildet der Ründerother Martinsmarkt Anfang November mit 150 Buden und Ständen im weihnachtlich geschmückten historischen Ortskern. Im Dezember schaffen außerdem Bastelaktionen für Kinder, Konzerte, Lesungen, sowie der Engelskirchener Winter, der beliebte Weihnachtsmarkt auf dem Engels-Platz, eine vorweihnachtliche Atmosphäre. Rund 4000 Glühbirnen verbreiten ab dem ersten Advent mit einem leuchtenden Sternenhimmel einen weihnachtlichen Glanz im Engelskirchener Ortskern.

Weihnachtlicher Genuss

In der Adventszeit geht es im Weihnachtspostamt hoch her
In der Adventszeit geht es im Weihnachtspostamt hoch her

Wie wäre es mit einer weihnachtlichen Wanderung? Vor dem Rheinischen Industriemuseum startet der knapp 16 km lange Christkind-Wanderweg, der in einer weiten Schleife die Orte Engelskirchen und Ründeroth verbindet und auch im Winter begangen werden kann. Eine einheitliche Markierung ist geplant, zur Zeit kann man der wechselnden Beschilderung des Sauerländischen Gebirgsvereins folgen. …

Weihnachtsmarkt und Winterzauber in Goslar
Weihnachtsmarkt und Winterzauber in Goslar

Advent, Advent: Weihnachtliche Wanderung von Hahnenklee nach Goslar

Die Vorweihnachtszeit ist für Viele die schönste Zeit im Jahr. Heimelige Stunden am Kamin, beleuchtete Fenster und Gassen, der Geruch von Zimt und frischen Plätzchen – im Advent stehen die Uhren auf Gemütlichkeit. Auch die winterliche Landschaft hat ihren ganz eigenen Reiz. Knisternde Schritte auf gefrorenem Boden, Rauhreif im morgendlichen Gras, der erste Schnee – es gibt viele Gründe, auch in der Adventszeit die Wanderschuhe zu schnüren. Eine besondere Winterwanderung startet in Hahnenklee-Bockswiese, am Nordrand des Harzes. Der Ort, der für die Gustav-Adolf-Stabkirche und den Liebesbankweg bekannt ist, verfügt über zahlreiche, auch im Winter begehbare Wanderkilometer.

weiter…



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 143

November/Dezember 2008