© Klaus-Peter Kappest

Winterwandern: Die Farbe Weiß im Passauer Land

Ausgabe 144 – Januar/Februar 2009

Deutschland

Der Kachelofen knistert und wärmt die gemütliche Stube. Draußen vorm Fenster versinkt die sanft hügelige Landschaft des Passauer Landes in dichtem Schneetreiben. In dicke Jacken gehüllt haben wir den Tag im Freien verbracht und die Region zwischen Donau,

Winter hoch 3

Kultur pur: die Stadt Passau hat bei jedem Wetter etwas zu bieten
Kultur pur: die Stadt Passau hat bei jedem Wetter etwas zu bieten

Wo Bayerischer Wald und Donautal aufeinandertreffen, liegt das Passauer Land mit seinen sanften Hügeln. Dazwischen ursprüngliche Dörfer mit Zwiebelkirchtürmen, Klöster und die lebendige Dreiflüssestadt Passau. Mittendurch fließt die Donau als eisblauer Strom durch die wieße Welt. Ganz im Osten der Region, im Dreiländereck Deutschland / Österreich / Tschechien, ermöglicht „Winter Hoch³“, eine gemeinsame Initiative von Bayerischem Wald, Böhmerwald und Sumava, grenzübergreifendes Wintervergnügen.

Abfahrtspisten in allen Schwierigkeitsgraden, ein riesiges Loipennetz und zahlreiche Möglichkeiten zum Winterwandern in zwei Nationalparks warten auf sportliche Entdecker. Im Wegscheider Land, dem die Orte Breitenberg, Sonnen und Wegscheid angehören, wurde das bisherige Langlaufzentrum Jägerbild zum Nordischen Zentrum ausgebaut. Die „Bärwurz- und Blutwurzloipe“ sind, ebenso wie das Après-Ski in der gemütlichen Blutwurzhütte, mittlerweile schon Klassiker. Alpines Skivergnügen und familienfreundliche Pisten gibt es am Geiersberg/Oberfrauenwald in Hauzenberg…(weiter geht’s im Heft)

Weitere Beiträge zum Thema Winterwandern in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 144

Januar/Februar 2009