© Klaus-Peter Kappest

Winterwandern: Winterzauber im Bayerischen Wald

Ausgabe 144 – Januar/Februar 2009

Deutschland

Die winterliche Landschaft liegt still und glitzernd in der Sonne. Nur unsere Schneeschuhe verursachen bei jedem Schritt ein leises Knirschen. Der Nationalpark Bayerischer Wald im Dreiländereck von Bayern – Tschechien – Österreich gehört noch zu den schne

Sport, Spaß und Entspannung

Eiskalte Schönheit: Gipfelkreuz am Lusen
Eiskalte Schönheit: Gipfelkreuz am Lusen

Wer Abgeschiedenheit und Ruhe sucht, ist auf einer Schneeschuhwanderung im Bayerischen Wald genau richtig. Wo tief verschneite Bäume die Wege säumen und die Gipfel von Rachel oder Lusen den Blick über die wieße Winterlandschaft schweifen lassen, hat die Seele Zeit zum Baumeln und Entspannen. Actionreicher geht es da schon auf einer der vielen Skipisten des Ferienlandes Nationalpark Bayerischer Wald zu. An die 50 Lifte mit Beschneiungsanlagen und Flutlicht an einigen Abfahrten sorgen für perfekte Pistengaudi.

Nicht umsonst wird das Wintersportzentrum Mitterfirmiansreut bei Philippsreut auch das „Schneeloch des Bayerischen Waldes“ genannt. Ski- und Snowboardkurse gibt‘s in der gesamten Region: für Kinder und Erwachsene, für Anfänger und Könner. Über 800 km grenzüberschreitende, gespurte Langlaufloipen, Rodelhänge, 700 km gewalzte Winterwanderwege und Eisbahnen machen den Winterspaß im Ferienland perfekt…(weiter geht’s im Heft)

Weitere Beiträge zum Thema Winterwandern in diesem Heft:

Atemberaubende Achenseeregion

Die Farbe Wieß im Passauer Land

Turracher Höhe: Die Schneenockn

Interview mit Ambros Gasser (ASI)

König Ludwigs Schneeparadies

Mieminger Plateau

Hinterzarten Breitnau: Paradies der Schneekristalle

Todtnauer Ferienland: Schwarzwaldfeeling

Hauzenberg: Winter macht Spaß!

Winterfreuden im Fichtelgebirge

Tannheimer Tal: Wo der Schneemann wohnt



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 144

Januar/Februar 2009