© Klaus-Peter Kappest

Natururlaub für die ganze Familie: Zollernalb und Balingen

Ausgabe 145 – März/April 2009

Deutschland

Die urwüchsige Albkulisse, malerische Städtchen, ausgedehnte Wacholderheiden und mächtige Buchenwälder prägen den Charakter der Zollernalb. Von ihren Höhen reicht der Blick bis in die Alpen und zum Schwarzwald. Zahlreiche Rad- und Wanderwege durchziehen d

Familienferien

Balinger Zollernschloss
Balinger Zollernschloss

Das weithin sichtbare Wahrzeichen des Landkreises, die Burg Hohenzollern, fasziniert große und kleine Besucher. Bei den spannenden Führungen, die auch speziell für Kinder angeboten werden, ist Geschichte hautnah erfahrbar. Auch der Ruinenwanderweg zu den Ruinen Höllenstein, Hohe Wacht, Ringelstein und Hohenringingen ist ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie. Darüber hinaus stellt die Zollernalb ihren Gästen Angebote zur Verfügung, die für Kinder besonders geeignet sind. Neben besonders familienfreundlichen Wanderwegen gibt es auch tolle Naturerlebnisprogramme: Bei einer Nachtwanderung den Eulen lauschen, im Barfußpfad die Natur unter den Sohlen spüren oder den Sinne-Erlebnis-Park erkunden.

Rad-Wander-Shuttle

Tierisches Vergnügen im Streichelzoo Kloster Wannental
Tierisches Vergnügen im Streichelzoo Kloster Wannental

Mit dem Rad-Wander-Shuttle bietet die Zollernalb auch Familien die Möglichkeit, ihre Touren flexibel zu gestalten. Sonn- und Feiertags stehen an mehreren Zughaltepunkten Rad-Wanderbusse zur Verfügung, mit denen Sie einfach und bequem auf den Raichberg, den Lochen, zur Burg Hohenzollern oder zur Burladinger Albhochfläche kommen – und natürlich auch wieder zurück. Diesen Service gibt es zum ganz kleinen Preis und Fahrräder kann man umsonst mitnehmen. Broschüren mit nützlichen Infos und den schönsten Touren im Einzugsgebiet des Rad-Wander-Shuttle sind in der Zollernalb-Touristinfo erhältlich. Tipp: Unvergesslich aussichtsreich ist die „Wanderung auf und um Kornbühl“, besonders spannend der „Ruinenweg“ und am Fossilienmuseum in Dotternhausen können Groß und Klein auf dem Klopfplatz selbst nach versteinerten Kostbarkeiten suchen! …

Weitere Reportagen zum Thema Familienwandern in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 145

März/April 2009