© Klaus-Peter Kappest

Wales: Geschichte live und Natur hautnah erleben

Ausgabe 145 – März/April 2009

Großbritannien

Sandstrand oder Schneeberg, abgeschiedene Bergeinsamkeit oder das Gedränge am Tresen eines gemütlichen Pubs – das kleine Wales hat dies alles zu bieten. Es gibt nicht nur die verschiedenartigsten Landschaften, sondern auch mehr als 400 Burgen. Wande

Dinas Head, Pembrokeshire
Dinas Head, Pembrokeshire

Zwei wuchtige Rundtürme lassen nur einen Spalt für den gedrungenen Torbogen. Die mächtigen Mauern von Chepstow Castle ziehen die Blicke magisch an. Man will sehen, was hinter solch dicken Mauern versteckt wird. Im Mittelalter verschanzten sich dort die normannischen Eroberer, die inzwischen längst ihre Burg verlassen haben und Waliser geworden sind. Heutzutage sind die Mauern durch jahrhundertelange Verwitterung mit den Felsen eins geworden, auf denen sie stehen. Der kurzgeschorene Rasen vermittelt zudem eine friedliche Freilichtmuseum-Atmosphäre.

Offa's Dyke Path

Tintern Abbey
Tintern Abbey

Chepstow liegt mit seiner Burg direkt an der Grenze zu England, im äußersten Südosten von Wales. Wie die Normannen kann auch der moderne „Freizeiteroberer“ die Stadt am Wye als Ausgangspunkt für Erkundungen des Landes nehmen. Mehrere Fernrouten starten im Umkreis der Burg. So auch der Offa‘s Dyke Path. Der merkwürdig klingende Name stammt vom englischen König Offa, der im 8. Jh. Einen Erdwall (‚dyke‘) zum Schutz vor den Walisern errichten ließ. Bis auf den heutigen Tag ist der Erdwall die grobe Richtschnur für den Grenzverlauf zwischen England und Wales. Von den 129 Kilometern, auf denen die Überreste des Schutzwalles noch vorhanden sind, können gut 90 Prozent mit dem Offa‘s Dyke Path unter die Füße genommen werden. Wer die ganze Strecke in Angriff nimmt – dafür werden mindestens 12 Tage veranschlagt – durchwandert sehr unterschiedliche Landschaften und berührt zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Besonders furios ist der Start, denn nur 5 Kilometer von Chepstow entfernt wartet schon die nächste Sehenswürdigkeit auf den Wanderer. Eingebettet in die grünen Auen und Hügelketten des Wye Valleys liegt Tintern Abbey.

Gipfel des Mount Snowdon
Gipfel des Mount Snowdon

Obwohl sie nur die gut erhaltene Ruine eines Zisterzienserklosters ist, strahlt sie noch immer Erhabenheit und Würde aus. Nicht ganz so dicht an Höhepunkten aber weiterhin spannend führt der Weg durch das Wye Valley. Da der Offa‘s Dyke als Verteidigungswall angelegt worden ist, wurde besonders darauf geachtet, weite Einblicke in das „Feindesland“ zu haben – der Wanderer profitiert davon. Zum Beispiel wenn der Offa‘s Dyke Path sich über die gesamte Länge der Black Mountains zieht. Von dem moorigen und kahlen Bergkamm hat man eine gesamte Tagesetappe lang Panoramablicke im Westen auf einen schier endlosen Flickenteppich aus Wiesen und Feldern, die durch Büsche und Bäume markant voneinander getrennt sind. …

Gewinnen Sie eine von zwei Reisen und entdecken Sie Wales!

Sie lieben es, Ihre eigenen Entdeckungen zu machen! Gewinnen Sie eine Rundreise* durch den lieblichen Süden von Wales oder den raueren Norden – und nehmen Sie eindrucksvolle Urlaubserlebnisse mit nach Haus. Lassen Sie uns an Ihren schönsten Momenten teilhaben und schicken Sie uns nach der Reise ein kurzes Reisetagebuch mit Text und Bild und was Ihnen sonst noch so einfällt.

* 1. + 2. Preis:

je eine 7-tägige Rundreise „Welsh Country Living“ für 2 Personen inkl. Hin- und Rückflug, Mietwagen und 6 Übernachtungen im DZ mit Frühastück in Country House Hotels. Welcome-Dinner am Ankunftsabend.  Zwei CADW Eintrittspässe für den Besuch der Burgen und Schlösser in Wales

3. bis 5. Preis:

Gutschein über 100€, 50€ und 20€ von myphotobook.de

Sie können sich online für das Gewinnspiel registieren.

Link-Tipp

www.visitwales.de

zur Seite…

Teilnahmebedingungen:

  1. Teilnehmen darf jede Person, die mind. Das 18. Lebensjahr vollendet hat und im Besitz gültiger Einreisedokumente für Großbritannien ist.
  2. Der Fahrer des Mietwagens muss das 21. Lebensjahr vollendet haben.
  3. Der Preis beinhaltet nur die aufgeführten Leistungen. Alle zusätzlichen Leistungen vor Ort wie z. B. Benzin müssen extra bezahlt werden.
  4. Der Preis ist nicht übertragbar und kann nicht rückerstattet oder verändert werden.
  5. Die Reise muss vor dem 15. Dezember 2009 angetreten werden – die Gutscheine bis 31.12.2009 eingelöst werden.
  6. Der Reisetermin wird nach Verfügbarkeit mit dem Veranstalter direkt vereinbart.
  7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  8. Registrierungsschluss ist der 31. März 2009.
  9. VisitBritain in Deutschland wird Sie über den Gewinn informieren, dessen Annahme Sie innerhalb von 1 Woche bestätigen müssen.
  10. Im Anschluss an die Reise sollten Sie uns ein paar Erlebnisse Ihrer Reise in Form von Bild und Text etc. schicken.
  11. Die Registrierung muss persönlich vorgenommen werden – Gewinnspielclub-Teilnehmer sind ausgeschlossen.
  12. Visit Wales übernimmt keine Verantwortung für den Verlust von Einträgen durch technische Probleme, Verzögerungen in der Datenübertragung oder unvollständige, unleserliche oder auf eine andere Weise beeinträchtigte Einträge.


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 145

März/April 2009