© Klaus-Peter Kappest

Der Westerwald: Durch das Raiffeisenland zum Hohen Westerwald

Ausgabe 146 – Mai/Juni 2009

Deutschland

In zehn Tagen von Flammersfeld ins Nistertal. Weiter über Hachenburg nach Bad Marienberg, durch das Westerburger Land nach Rennerod und hinauf zur höchsten Erhebung im Westerwald, der Fuchskaute.

Prädikatsroute Westerwald-Steig

Durchs Raiffeisenland, die Kroppacher Schweiz, die Westerwälder Seenplatte zur Fuchskaute. Tipp: Den Westerwald-Steig kann man auch in „Portionen“ laufen. Außer in Bad Hönningen und Herborn als Start- und Zielorte gibt es in Westerburg, Rotenhain, Enspel, Hattert, Nistertal, in Hachenburg und Marienthal Bahnhöfe. So kann man zunächst von Herborn bis Westerburg wandern, dann von Westerburg nach Marienthal über Hachenburg und dann von Marienthal nach Bad Hönningen.

Teil 2 der Westerwald-Serie liefert zudem vier weitere Reportagen für den Hohen Westerwald:

 
  • Bad Marienberg: Westerwälder Schatztruhe
  • Rennerod: Zwischen Fuchskaute und Holzbachschlucht
  • Westerburg: Im Zeichen des Schlosses
  • Unterwegs im Hachenburger Westerwald

Fünf Tourentipps (Links zum Download der GPX-Tracks etc. s.u.):

  • Westerwad-Steig
  • Der 7-Weiher-Weg
  • Zur Holzbachschlucht
  • Wasser-Erlebnis-Pfad
  • Im Westerburger Wald


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist leider vergriffen.

Ausgabe 146

Mai/Juni 2009