© Klaus-Peter Kappest

Wandern ist krisenfest ... TourNatur Messe 2009

Ausgabe 149 – November/Dezember 2009

Know How

Auch die siebte Auflage der wichtigsten Themenmesse für Wandern und Trekking in Deutschland, zudem eine reinrassige Endverbrauchermesse, war ein voller Erfolg. Wieder strömten vom 4. bis 6.9.2009 knapp 40.000 Besucher in die Halle 5 des Düsseldorfer Messe

Die Beratungsmesse

Der Ranger und sein Waschbär – Nordhessen hatte im Wanderkompetenz-Zentrum des Wandermagazins einen exzellenten Stand.
Der Ranger aus Nordhessen 
und sein Waschbär

Der entscheidende Unterschied zwischen den gängigen Reisemessen und der TourNatur als moderner Themenmesse liegt in der hohen Beratungskompetenz der Aussteller. Von der individuellen Pilgerberatung, wie am Stand des Wandermagazins, über konkrete Tourenberatung zu den TopTrails in Deutschland, von der Trekkingtour im norwegischen Hardangervidda bis zur Überquerung des Karwendelgebirges oder einer kulinarischen Wanderung auf einer der Mittelmeerinseln – in Düsseldorf erwarten den interessierten Besucher Aussteller, die ihre besten Wanderberater und Insider schicken. 

Die Informationsmesse

Erlebnisreiche Touren, wanderfreundliche Gastgeber, spezialisierte Wanderreiseveranstalter sind die eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite bietet die TourNatur auch ein breites Angebot an Funktionsbekleidung und Ausrüstung. Neu war in diesem Jahr der TourParcours. Dank einer Initiative des Wandermagazins präsentierte die Messe Düsseldorf didaktisch hervorragend aufbereitete Teststationen. Wer endlich einmal verstehen wollte, wieso Wasserdampf durch eine Membran entweichen kann, wenngleich Wasser nicht eindringt – hier konnte man sich das Prinzip der Molekülgröße erläutern und praktisch vorführen lassen. Wandermagazin hatte seine beiden Praxisein-satztester Ulrike Poller und Wolfgang Todt geschickt, die am Beratungscounter auf alle Fragen zur physikalischen und chemischen Funktionsweise Rede und Antwort gaben.

Die Unterhaltungsmesse

Hoher Besuch: Rainer Calmund am Wandermagazinstand. Andrea Engel und Michael Sänger begrüßen den Fernsehstar.
Hoher Besuch: Rainer Calmund 
am Wandermagazinstand. 
Andrea Engel und Michael Sänger 
begrüßen den Fernsehstar.

An Show, Vortrag, Information und Feierstunden herrschte an den drei Tagen kein Mangel. Auf der großen Rastplatzbühne präsentierten im halbstündigen Wechsel Aussteller Filme, eindrucksvolle Diaprojektionen und spannende Vorträge. Der Deutsche Wanderverband überreichte in einer prominent besetzten Feierstunde die Zertifikate für die neuen Qualitätswege. Zuvor hatte Rainer Calmund, der schwergewichtige und wortwitzige Sportfreak und Kulinariktester, im munteren Dialog mit Moderator Alexander Maus die Messe eröffnet. Dem erstaunten Publikum erzählte das fernsehbekannte Original mit der rheinischen Schnauze, dass er in den letzten Wochen mit Walking und Wandern satte 30 Kilogramm Gewicht verloren habe und er Bewegung in der Natur nur jedem ans Herz legen könne.

Die Kauf- und Buchungsmesse

Ein gutes Dutzend Fachhändler präsentierte auf mehreren tausend Quadratmetern Fläche das komplette Programm für Wanderer, Trekker und Outdoorer. Vom selbstaufbauenden Zweimannzelt zum steigeisenfesten Bergtreter. Von der Softshell-Jacke bis zum derben Norwegerstrumpf. Auch hier gab es Beratungsknowhow, wenngleich viele Aussteller von der immensen Nachfrage schlicht überrumpelt wurden. Die TourNatur ist auch Buchungsplattform. Wer wollte konnte gleich vor Ort sein herbstliches Wandern-ohne-Gepäck-Programm, seine Winterwanderreise oder die Eroberung des Rheinsteigs per pedes im kommenden Frühling buchen. Die Tiroler Wanderhotels freuten sich über rege Nachfrage nach der Aktion Schnupperwandern. Die Sauerländer Wandergasthöfe verbuchten verstärkte Nachfrage und die Marketingkooperation der besten Weitwanderwege Deutschlands, der TopTrails of Germany, resümierten am Ende der Messe: Überwältigendes Interesse!

Die Wandermesse

Strahlende Gesichter: Der Saar- Hunsrück-Steig ist Deutschlands  Schönster Wanderweg in der  Kategorie der Routen.  (von links nach rechts:  Lukas Meindl, Minister Hendrik  Hering, Staatssekretär Albert  Hettrich, Birgit Grauvogel,  Daniela Schl
Strahlende Gesichter: Der Saar- Hunsrück-Steig ist Deutschlands  Schönster Wanderweg in der  Kategorie der Routen.  (von links nach rechts:  Lukas Meindl, Minister Hendrik  Hering, Staatssekretär Albert  Hettrich, Birgit Grauvogel,  Daniela Schlegel-Friedrich,  Dr. Achim Schloemer,  Achim Laub und Michael Sänger)

Wo TourNatur drauf steht, ist Wandern pur drin. Das stellte auch das Wandermagazin mit der Verleihung Deutschlands Schönster Wanderwege wieder unter Beweis. Erstmals wurden auch die Plätze zwei und drei in den beiden Kategorien „Touren“ und „Routen“ speziell geehrt und erhielten auf der Bühne aus der Hand von Lukas Meindl, Firmenchef des wohl bekanntesten deutschen Wanderschuhherstellers, ihre Urkunden. Überraschend auf Platz 1 in der Kategorie Touren landete der Doppelte Boitzenburger aus der Uckermark. Die Jury des Wandermagazins war begeistert vom märkischen Landidyll. Platz 2 belegte die Hochrhöntour und Platz 3 die Via Adrina in Siegerland-Wittgenstein. Platz 1 in der Kategorie der Routen (Weitwanderwege) erlangte der Saar-Hunsrück-Steig. Hendrik Hering, Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, Albert Hettrich, Staatssekretär im saarländischen Wirtschaftsministerium, Daniela Schlegel-Friedrich als Vorstand des Naturparks Saar-Hunsrück (als Träger) sowie Birgit Grauvogel von der TZS Saarland und Dr. Achim Schloemer von der rheinland-pfälzischen Landestouristik nahmen stolz die Urkunde entgegen. Auf Platz 2 wählte die Jury den Sauerland-Höhenflug, auch als Fingerzeig darauf verstanden, dieser genialen West-Ostquerung des Sauerlandes nun bitte die nötige Aufmerksamkeit nach innen und die noch fehlende Wegweisung und Möblierung zu geben. Platz 3 erreichte nach dem Urteil der Jury der Westweg, der Klassiker im Schwarzwald.

Die Gesundheitsmesse

Wandern ist gesund! Natürlich. Warum das so ist und wie man durch regelmäßiges Wandern Psyche, Physis und Seele stärkt, das thematisierte die TourNatur 2009 gleich mehrfach. Der Deutsche Wanderverband stellte seine Kampagne in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Osnabrück und dem Bundesministerium für Gesundheit „Let‘s go“ vor. Interessierte Besucher wurden über die erstmals durchgeführte Ausbildung zum Gesundheitsführer informiert. Erste Informationen gab es auch am Stand des Wanderverbandes zum geplanten Wanderpass. Dem Thema Gesundheit war auch die Workshopreihe des Wandermagazins am Freitagnachmittag gewidmet. Weit über 250 Fachtouristiker hatten sich zu den drei Workshops angemeldet. Dr. Rainer Brämer referierte über den Stand der Forschung, Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack vom Europäischen Tourismus Institut in Trier über die psychische Gesundheit und den Einfluss des Wanderns auf Glückserlebnisse. Prof. Dr. Axel Dreyer von der Fachhochschule Harz referierte über Versuche, Gesundheit und Wandern zum Produkt zu entwickeln und zu vermarkten. An allen drei Tagen präsentierte die Nordic Walking Union kleine Trainingseinheiten zum Nordic Walking und Dr. Katja Schönweiß führte im Auftrag des Deutschen Wanderverbandes am Wochenende Gesundheitswanderungen von der Halle 5 aus durch.

Die Ideenmesse

Nicht zuletzt stellte die TourNatur 2009 ihre Fähigkeit als Ideenmesse unter Beweis. Was gibt es, wo sind neue Wege mit hohem Erlebnispotenzial entstanden, welche Wanderregionen stellen sich der qualifizierten Besuchernachfrage? Wie sieht es in Spanien aus, wie wandert man in Slowenien, was ist das spannende am Winterwandern und welche tollen Events wird es in Deutschlands und Europas Wanderwelten in 2010 geben? Die TourNatur ist die Leitmesse Wandern in Deutschland. Frische Ideen und sofort buchbare Wanderpackages. Gesicherte Qualität und dies längst nicht nur auf den Wegen, sondern auch in den Betrieben entlang der Wege – die TourNatur beantwortete die qualifizierte Nachfrage von knapp 40.000 Besuchern.

Die Zuversichtsmesse

Wandern ist krisenfest! So war zu spüren, dass die Deutschen ihr liebstes Freizeithobby, Bewegung mit eigenem Zutun, nicht aufgeben, auch nicht in Krisenzeiten. Wandern kann man sprichwörtlich überall, auch in der Nähe. Wenn Wanderregionen, Wanderhotels und Wanderreiseveranstalter vom krisenfesten Geschäft mit und um das Wandern profitieren möchten, dann führt an Düsseldorf kein Weg vorbei. Im übrigen: Nach der Messe ist vor der Messe. Auf ein Wiedersehen in 2010 (3. bis 5.9.2010) in Düsseldorf.

Downloads

Die vollständige Reportage als PDF (822,66 KB)

Link-Tipp

Hier geht's zur Website von TourNatur



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 149

November/Dezember 2009