© Klaus-Peter Kappest

14,5 Millionen Jahre danach: Nationaler Geopark Ries

Ausgabe 151 – März/April 2010

Deutschland

Lang ist es her, da schlug ein gewaltiger Meteorit im heutigen Nördlinger Ries im Grenzland Bayern-Baden-Württemberg auf der Erde ein. Durch den Aufprall entstand ein riesiger Krater von 25 km Durchmesser. Damals eine kosmische Katastrophe, heute ein wiss

Erlebnisreiche Geotouren

Große Ofnethöhle am Riegelberg
Große Ofnethöhle am Riegelberg

Gerade Kinder und junge Menschen sind schnell fasziniert von den Spuren des seltenen Vorfalls von vor 14,5 Millionen Jahren. Der Nationale Geopark Ries bietet eine Fülle an Möglichkeiten für große und kleine Abenteurer, sich auf eine geologische Entdeckungsreise zu begeben. Ob auf geführten Geotouren durch das Ries mit zertifizierten und ausgebildeten Führern, die unsere Erdgeschichte spielerisch näher bringen, oder auf eigene Faust über einen der zahlreichen und gut markierten Wanderwege, der Geopark Ries steht für spannende Ausflüge in die Natur. Der Schäferweg z.B. ist ein 18 km langer Rundwanderweg, der geologische und archäologische Besonderheiten sowie spannende Besiedlungsgeschichte am Wegesrand, inmitten weiter Heidelandschaften, miteinander verknüpft. Zahlreiche Ereignistafeln erläutern dabei Wissenswertes über den Geopark und seine weltweit berühmte Geschichte. ...

www.geopark-ries.de


Aktuelle Nachrichten zum Thema Wandern mit Kindern als PDF-Download

Wandern mit Kindern (413,77 KB) 


Weitere Reportagen zum Thema Wandern mit Kindern in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 151

März/April 2010