© Klaus-Peter Kappest

Leserwanderung des Wandermagazins

Ausgabe 151 – März/April 2010

Deutschland

Er ist der dritte und letzte Teil des neuen Kocher-Jagst-Trails. Dieser führt auf etwa 200 km zunächst als Jagststeig von Blaufelden nach Ellwangen, als Bühlersteig von Ellwangen nach Schwäbisch Hall – Hessental und schließlich als Kochersteig wieder an

Wandern Sie mit! Begleitet werden Sie von dem beliebtesten Wandermagazin-Redakteur, Dr. Konrad Lechner und dem Chefredakteur des Wandermagazins, Michael Sänger. Erleben Sie die Eröffnung des neuen Kochersteigs und die Fertigstellung des neuen Kocher-Jagst-Trails.

Die Eröffnungstour des neuen Kochersteigs und somit die Eröffnung des gesamten Kocher-Jagst-Trails findet in Form einer Leser- und Pressewanderung von Wandermagazin und Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e. V. mit dem Initiator der Wandertrilogie, Dr. Konrad Lechner aus der Redaktion des Wandermagazin, statt. Chefredakteur Michael Sänger begleitet die dreitägige Leserwanderung unter Führung von Konrad Lechner persönlich. Gelegenheit zum persönlichen Erfahrungsaustausch in einer faszinierenden Landschaft auf einem traumhaft schönen Wanderweg.


Termin: 30. April bis 2. Mai  2010

Start und Ziel: Von Schwäbisch Hall – Hessental über Braunsbach  und  Heimhausen nach Blaufelden


Der Ausgangspunkt Schwäbisch Hall – Hessental und das Ziel Blaufelden sind wie beim Jagststeig und Bühlersteig DB Bahnhöfe. Bei der Planung des Kocher – Jagst – Trails erfolgte ganz bewusst aus Gründen des Umweltschutzes eine enge Bindung an das DB Netz. Wir haben die Forderung „mobil auch ohne Auto“ bei diesem Konzept konsequent verwirklicht. Sie können also ganz bequem mit der Bahn anreisen.
„Vom Wasser haben wir es gelernt“, könnte man über den gesamten Trail schreiben. Die drei großen Flüsse des Hohenloher Landes waren unsere Leitlinien. Im letzten Teil nun der Kocher mit seinem herrlichen Tal und den umgebenden Höhen. Es ist der Glanz der ehemaligen Reichsstadt Schwäbisch Hall, die uns zunächst mit ihrem Stadtbild fasziniert. Dann führt der Fluss hinaus in die im Frühlingsgrün leuchtende Landschaft. Einsame Wälder und eine geheimnisvolle Burg erwarten uns  auf der Hohenloher Ebene. Dann steigen wir hinab ins Jagsttal nach Unterregenbach mit seinen Ausgrabungen, die teilweise heute noch auf eine Erklärung warten. Schließlich erreichen wir mit der Jagstmühle in Heimhausen ein Hotel der Spitzenklasse. Das Rötelbachtal – eine Arche Noah – für seltene Pflanzen und Tiere führt uns wieder auf die Hohenloher Ebene mit weiten Blicken über das liebenswerte Land und schließlich zu unserem Ziel, der Kirche von Blaufelden, die wir bereits aus der Ferne sehen und wo wir im Frühling 2008 unsere große Hohenloher Runde begonnen haben.

Infos und Buchungen:

www.hs-tourismus.de

www.kocher-jagst-trail.de


Der komplette Beitrag (191,73 KB) als PDF zum Download


Neue Wanderwege (77,74 KB) und neu ausgezeichnete Wanderwege (438,53 KB) finden Sie auch hier als Download-PDFs


Weitere Reportagen zum Titelthema Deutschlands schöne Wanderwelten in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 151

März/April 2010