© Klaus-Peter Kappest

Natur hautnah auf dem Rothaarsteig

Ausgabe 151 – März/April 2010

Endlich Zeit! Weit schweift der Blick vom Rhein-Weser-Turm über die grünen Höhen des Rothaargebirges. Ein frischer Wind pustet durch die Haare und kühlt die vom Aufstieg erhitzten Gesichter. Erholung für Körper und Seele! Kurz darauf umfängt dichter Wald

Mit der Nase im Wind: Waldsofa am Rothaarsteig
Mit der Nase im Wind: Waldsofa am Rothaarsteig

Der Rothaarsteig verläuft einmal quer über den Kamm des quellen- und waldreichen Rothaargebirges, verbindet das Sauerland mit Siegerland-Wittgenstein und ermöglicht auf 154 Kilometern herrliche Naturerlebnisse fernab von Alltag und Lärm. Als der Erste von zwölf „Top Trails of Germany“ verbindet er die alte Hansestadt Brilon im Sauerland mit der Oranierstadt Dillenburg am Fuß des Westerwaldes.

Mit der Variante durch das Grubental in Schmallenberg und der Bergvariante über die Fuchskaute im Hohen Westerwald eröffnen sich insgesamt 220 km Rothaarsteig. Diese lassen jede Menge Raum für Entdeckungen links und rechts des Weges und spannende Wandererlebnisse. Über „Erlebnisstationen“ werden Flora, Fauna, Kultur und Geschichte der Region nicht nur erlebbar, sondern auch begreifbar. Wald und Wasser sind die Themen, die immer wieder ins Blickfeld rücken. Zum Ausruhen empfehlen sich die eigens für den Rothaarsteig designten Waldsofas an besonders aussichtsreichen Plätzen: Ihre geschwungene Form nimmt die Linienführung von Landschaft und Logo auf – und erweist sich als unglaublich bequem. ...

www.rothaarsteig.de


Neue Wanderwege (77,74 KB) und neu ausgezeichnete Wanderwege (438,53 KB) finden Sie auch hier als Download-PDFs


Weitere Reportagen zum Titelthema Deutschlands schöne Wanderwelten in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 151

März/April 2010