© Klaus-Peter Kappest

WeinKulturLand Mosel

Ausgabe 151 – März/April 2010

Deutschland

Eng windet sich der steile Pfad an der Felskante entlang nach oben. Ein paar Meter noch, dann eröffnet sich der traumhafte Blick über die blau glitzernden Flussschleifen der Mosel. Die Klettersteige an der Mosel sind nichts für schwache Nerven. Dafür gibt

Verdiente Rast nach steilem Aufstieg: Die Aussicht entschädigt für die Anstrengung
Verdiente Rast nach steilem Aufstieg: Die Aussicht entschädigt für die Anstrengung

Nicht nur Kletterfreunde und sportlich ambitionierte Wanderer kommen entlang der Mosel auf ihre Kosten. Dafür sorgen die insgesamt 50 Kultur- und Themenwege der Mosel.Erlebnis.Route. Sie eröffnen die verschiedensten Facetten der erlebnisreichen Moselregion zwischen Eifel, Hunsrück, Saarland und Luxemburg und machen Naturlandschaft und Kultur hautnah erlebbar. Wer es lieber gemütlicher angehen möchte, wird an einem der kürzeren Wege wie dem Apolloweg bei Cochem (5 km), dem Eisenbahn-historischen Kulturweg Kanonenbahn bei Bullay (6 km) oder dem 10 km langen Festungsweg Mont Royal in Traben-Trarbach viel (Wander-)Freude haben. Wanderwege im Tagesformat sind z.B. der Römersteig (20 km) oder der Erlebnisweg Butzerbachtal bei Kordel (18 km), der mit urigen Farnwäldern, sprudelnden Wasserfällen, der mächtigen Burg Ramstein und zahlreichen Höhlen und Fesformationen viele spannende Erlebnishöhepunkte mit einsamen Naturlandschaften verknüpft.

Römer, Ritter, Keltenfürsten

Sagenhafter Blick auf die Mosel
Sagenhafter Blick auf die Mosel

Die Spuren der Geschichte sind entlang der Mosel von ihrem Ursprung in den Vogesen bis zur Mündung bei Koblenz in den Rhein allgegenwärtig. Viele der Wege der Mosel.Erlebnis.Route führen an den steinernen Zeugen der Vergangenheit vorbei. Keltische Ringwälle, römische Tempel, mittelalterliche Burgen, romantische Weingüter – bis in die jüngere Vergangenheit reichen die kulturellen Themenschwerpunkte der einzelnen Wege. Die Via Caliga an der Obermosel folgt zwischen Palzem und Wincheringen dem Verlauf einer ehemaligen Römerstraße. Ihr Name leitet sich von den ledernen Riemenschuhen der römischen Legionäre ab, die einst auf dieser Straße unterwegs waren. Aber auch mittelalterliche Relikte wie Burg Warsberg, Schloss Thorn oder eine frühmittelalterliche Wallanlage begegnen den Wanderern auf der 28 km langen Via Caliga. Sportlich anspruchsvoll ist die zertifizierte „Extratour Mehringer Schweiz“ an der Mittelmosel. 13,5 km Wandervergnügen zwischen Weinbergen, Felswänden und Wäldern – abwechslungsreicher kann ein Weg kaum sein. An der Villa Rustica begegnen dem Wanderer wieder die Spuren der Römer, zuvor jedoch müssen rund 400 Höhenmeter überwunden werden.  Der einfache Klettersteig Mehring/Riol gehört mit zum Weg. Ihn zu erklimmen setzt zwar keine bergsteigerischen Fähigkeiten voraus, stellt aber doch Ansprüche an Kletterfreudigkeit und Trittsicherheit. Wer es nicht ganz so aufregend mag, folgt dem Weg entlang des Molesbaches, am Gipfelkreuz treffen sich die beiden Varianten. Die restliche Strecke verwöhnt die Füße mit weichen Pfaden und Feldwegen. ...

 www.mosellandtouristik.de
www.mosel-erlebnis-route.de


Neue Wanderwege (77,74 KB) und neu ausgezeichnete Wanderwege (438,53 KB) finden Sie auch hier als Download-PDFs


Weitere Reportagen zum Titelthema Deutschlands schöne Wanderwelten in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 151

März/April 2010