© Klaus-Peter Kappest

Auf der Sietland-Route durch das Herz des Cuxlandes

Ausgabe 152 – Mai/Juni 2010

Deutschland

Eingebettet in das Marschland im Herzen des Cuxlandes, zwischen Flussläufen, dem Elbe-Weser-Schifffahrtsweg und kleinen Verbindungskanälen, liegt die Samtgemeinde Sietland.

Die Sietlandroute durchquert alle vier Gemeinden des Sietlandes – Ihlienworth, Wanna, Steinau und Odisheim. Geprägt vom satten Weidegrün des Marschlandes und dem Blau der zahlreichen Gräben, Kanäle und Gewässer, bietet die Region einen spannenden Wechsel zwischen Naturgenuss und Kulturerlebnis. Die weiten Moorgebiete, die von Marschlandschaften und einzelnen Siedlungen und Gehöften auf lang gestreckten Geesthügeln unterbrochen werden, lassen sich am Besten per Rad erobern.

Erlebniswelten

Für Naturfreunde jeden Alters sind die Moorbahn und das Moorinformationszentrum (MoorIZ) in Wanna-Ahlenfalkenberg ein Muss. Bei einer Fahrt mit einem fachkundigen Führer erlebt der „Reisende“ den Lebensraum Moor mit seinen besonderen Tier- und Pflanzenarten, die sich den extremen Bedingungen angepasst haben, hautnah.
Besonders spannend sind auch die Hexen-Erlebnis-Touren, bei denen die Ahlenmoorhexe viele Geschichten rund ums Moor erzählt.

Eine Sietland-Kahn-Fahrt in Ihlienworth oder ein Schiffsausflug auf der Medem zwischen Ihlienworth und Otterndorf bringt nicht nur spannende Perspektivenwechsel vom Land aufs Wasser mit sich, sondern schont auch strapazierte Beinmuskeln. Hügelgräber und zahlreiche vor- und frühgeschichtliche Bodendenkmäler lassen sich in der Nähe von Wanna erkunden. Wenn das Wetter einmal nicht so mitspielen sollte, lassen sich kulturelle und historische Besonderheiten des Sietlandes im Heimatmuseum in Wanna, im Holzschuhmacherhaus in Steinau, in der Heimatstube in Odisheim und im Milchmuseum Ihlienworth „trockenen Fußes” erkunden. ...


Weitere Infos unter ☛ www.sietland.de


Mit einem ausführlichen Radtourentipp „Sietland-Route“ – den Link zu den Detailinfos inkl. GPX-Track finden Sie im Kasten unten rechts



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 152

Mai/Juni 2010