© Klaus-Peter Kappest

Naturgenuss hoch 15: Frankens Wanderwelten

Ausgabe 152 – Mai/Juni 2010

Deutschland

Manchmal ist es Zeit für eine kleine Flucht aus dem Alltag. Einfach mal ein Wochenende im Grünen verbringen, eine kurze Tageswanderung oder mehrere Etappen eines Weitwanderweges unter die Füße nehmen, eins mit der Natur sein und dabei den Rest der Welt ei

Das nördliche Bayern hat in Sachen Natur eine Menge zu bieten: Ganze neun Naturparke teilen sich fast die Hälfte der Gesamtfläche Frankens. Bayerische Rhön, Spessart, Fränkische Schweiz, Veldensteiner Forst, Altmühltal, Steigerwald, Fichtelgebirge, Frankenwald, Haßberge und die Frankenhöhe bringen es zusammen auf rund 15.000 Quadratkilometer unverfälschter und ursprünglicher Landschaften.

Wanderbare Vielfalt

Fränkische Schweiz
Fränkische Schweiz

Die 15 fränkischen Ferienregionen begeistern mit sagenhaft schönen Naturlandschaften. Für vielfältige Wandererlebnisse sorgen die stetig wechselnden Landschaftsformen. Waldgebirge wie der Frankenwald, das Spessart-Mainland, die Haßberge oder das Fichtelgebirge bieten abwechslungsreiche und einsame Wanderungen durch unberührte Natur.

Die Fränkische Schweiz und die Frankenalb locken mit ihren bizarren Felsformationen und abenteuerlichen Schluchten und Höhlen. Die idyllischen Kulturlandschaften des Fränkischen Weinlandes und des Lieblichen Taubertales sind von Weinbergen und kleinräumigen Wäldern und Wiesen geprägt.  Die Rhön, auch das „Land der offenen Fernen“ genannt, eröffnet unendlich weite Ausblicke.

Das Element Wasser prägt die Flusslandschaften an Main und Altmühl und das Fränkische Seenland. Das Obere Maintal-Coburger Land wurde von der Natur mit einer Vielzahl an Landschaftsformen beschenkt. Im Steigerwald, eine der niederschlagsärmsten Regionen Deutschlands, ist gutes Wanderwetter fast vorprgrammiert. Durch die Juralandschaft des Altmühltals führt die Vorzeigestrecke, der Altmühltal-Panoramaweg. Das Romantische Franken lockt mit ausgedehnten Wäldern, anmutigen Tälern und großartigen Aussichten.

Selbst die Städteregion Nürnberg bietet bereits innerstädtisch viel Grün – und drumherum den riesigen Waldgürtel des Nürnberger Reichswaldes. Wandern ist in allen 15 Regionen eine Wohltat. Insgesamt neun „Qualitätswege Wanderbares Deutschland“, zertifiziert vom Deutschen Wanderverband, sowie der vom Deutschen Wanderinstitut als „Premiumweg“ zertifierte „Hochrhöner“ führen durch Franken.

Wandergenuss

Naturpark Altmühltal
Naturpark Altmühltal

Aber auch die leiblichen Genüsse in Form einer Brotzeit im schattigen Biergarten oder eines verlockenden Glas Frankenweins aus dem Bocksbeutel eines fränkischen Winzers gehören in Franken am Ende eines langen Wandertages einfach dazu.

Die Gesamtlänge der fränkischen Wanderwege kann sich sehen lassen: mehr als 40.000 Kilometer ziehen sich wie ein Netz über die Region und machen die Auswahl nicht immer leicht. Einige Highlights der fränkischen Wanderlandschaft stellen wir Ihnen vor.


Mit zwei ausführlichen Tourentipps:

  • Der Fränkische Gebirgsweg
  • Der Frankenweg

sowie News und Pauschalangeboten aus der Region und sechs weiteren Reportagen


Weitere Informationen unter ☛ www.frankentourismus.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 152

Mai/Juni 2010