© Klaus-Peter Kappest

Nordlicht: Wandern und Radeln im Herzogtum Lauenburg

Ausgabe 152 – Mai/Juni 2010

Deutschland

Zwischen Elbe und Lübeck, im südlichen Schleswig-Holstein, liegt die wald- und seenreiche Landschaft des Herzogtums Lauenburg. Die zahlreichen Wasserflächen, die stattlichen Alleen, die gemütlichen Altstädte mit ihren roten Backsteinfassaden und nicht zul

Radler an der Elbe bei Lauenburg
Radler an der Elbe bei Lauenburg

Die Elbe bildet zwischen Geesthacht und Lauenburg die südliche Grenze des Herzogtums. Durch den Elbe-Radweg bestens erschlossen, lässt sich der Flusslauf auf dem berühmten Radfernweg entspannt erkunden. Wer sich in Lauenburg in den Fahrradsattel schwingt, hat die reizvolle Flusslandschaft der Elbe auf 60 km fest im Blick.

Wer lieber noch am gleichen Tag wieder zum Ausgangspunkt zurückradelt, findet zahlreiche spannende Rund- und Thementouren. Da wären z.B. der 45 km lange Rundweg „Hohes Elbufer”, der, ab Lauenburg oder Geesthacht, auf beiden Seiten des Flusses ein herrliches Naturschutzgebiet, einsame Laubwälder und niedersächsische Bauernhäuser am südlichen Elbedeich miteinander verbindet.

In dem Flyer „Elberadtouren rund um Geesthacht und Lauenburg/Elbe“, der kostenlos in den Touristinfos erhältlich ist, sind zahlreiche Rundtouren auf und um den Elberadweg in gemütlicher Tageslänge enthalten. ...


Weitere Infos unter ☛ www.lauenburg.de und ☛ www.geesthacht.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 152

Mai/Juni 2010