© Klaus-Peter Kappest

Repräsentatives Wanderglück

Ausgabe 152 – Mai/Juni 2010

Know How

Liebe Leserinnen, liebe Leser, nun wissen wir es genau: wir Deutschen sind leidenschaftliche Wanderer! Dass sich gleich zwei repräsentative Studien (Trendscope Marktstudie – Wandern in Deutschland 2009; Wanderstudie 2009-2010 im Auftrag des Bundesminister

5,4 Milliarden Kilometer, so ließ der Deutsche Wanderverband anlässlich der TourNatur in Düsseldorf 2009 vorab durchblicken, wanderten die Deutschen pro Jahr. Das entspricht der mittleren Entfernung des Planeten Pluto von der Erde. Zehn Jahre, so schätzen Wissenschaftler, würde die Reise zum Zwergplaneten mit einem modernen Raumschiff dauern. Na bitte!

Repräsentativ muss auch ein Magazin sein. Schließlich, so erklären es die Forscher von Trendscope und vom Europäischen Tourismus Institut in Trier (ETI) (Leiter der Studie im Auftrag von BMWi und DWV ist Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack vom ETI), differenziere sich auch der Wandermarkt aus. Will sagen: die oberflächliche Homogenität des Wanderers zersplittert sich bei näherem Hinschauen in viele, teils kuriose Wanderformen, -themen und -spielarten. Könnten Sie sich eine 24-stündige Wanderung vorstellen? Wandermagazin-Mitarbeiter Thorsten Hoyer nahm den Rheinsteig zwischen Wiesbaden und Sayn unter die Füße. Ohne Schlafpause! Andreas Vierkötter begleitete den Marathon-Wanderer. Was der Nonstopläufer meinte? Lesen Sie selbst. Radwandern gefällig? Jetzt, wo es sprießt, grünt und blüht, ist eine Radelpartie sicher eine schöne Spielart des Genusswanderns. Auf knapp 40 Seiten und ziemlich exakt 100 Radwanderideen bringt es das vorliegende Titelthema.

Wandern zu Gärten und Parks ist eine weitere Themenfacette, Wandern im Frankenland mit seinen fünfzehn verschiedenen Landschaften steht auf dem Programm. Wir dokumentieren den Frankenweg und den Fränkischen Gebirgsweg. Wir besuchen die Fränkische Schweiz, die Frankenhöhe, den Frankenwald, den Steigerwald. Eva Hakes präsentiert Val d‘Aran, das Wanderrefugium ganz im Norden Spaniens. Natalie Glatter und Eric Thomas haben völlig unbekannte Gesichter der belgischen Ardennen porträtiert. Wir besuchen das Oberengadin und die Jungfrauregion. Wir wandern auf den neuen Traumpfaden an der Mosel und präsentieren als weiteres Wander-Highlight den Harzer Baudensteig. Natürlich mit Pocketguide. Konrad Lechner entführt Sie über die Rätischen Alpen, der neue Donausteig zwischen Passau und Linz ruft und wir erklären, weshalb Wandern nachhaltig schön macht. Und noch etwas: Manuel Andrack hat den Haus- und Hofkartographen des Wandermagazins besucht. Es lebe Muggi!

Klingt doch ziemlich repräsentativ – oder?

Viel Vergnügen

Michael Sänger, Chefredaktion Wandermagazin



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 152

Mai/Juni 2010