© Klaus-Peter Kappest

Der Natur auf der Spur: Wanderlandschaften in Mecklenburg-Vorpommern

Ausgabe 153 – Juli/August 2010

Deutschland

Die beiden Tatort-Kommissare Börne und Thiel haben das Wandern für sich entdeckt. Und das tun sie nicht etwa an ihrem eigentlichen Einsatzort Münster – sondern in Mecklenburg-Vorpommern. Weil da das Meer so nah ist, der Alltag weit weg und das Naturerlebn

Ermittler auf Abwegen – Einsatzort Wanderweg, Foto: TMV / Danny Gohlke
Ermittler auf Abwegen – Einsatzort Wanderweg, Foto: TMV / Danny Gohlke

So hautnah hatte sich Jan Josef Liefers alias Professor Börne das Naturerlebnis wohl nicht vorgestellt, als er von Axel Prahl, alias Tatort-Kommisar Thiel, zu einer Wandertour nach Mecklenburg-Vorpommern eingeladen wurde. Denn die beiden Darsteller des „Tatort“-Ermittlerduos aus Münster haben völlig unterschiedliche Vorstellungen von den fünf Tagen, die sie erwarten. Golfschläger oder Wanderschuhe, Anzug oder Regenjacke – um die beiden Figuren entstand während ihrer Tour durch die verschiedenen Regionen Mecklenburg-Vorpommerns nicht nur ein kompletter Spielfilm, sondern auch eine bunte Sammlung an Szenen und Zitaten. Witzige Dialoge und kleine Abenteuer, die unter www.einsatzort-mv.de in Bild, Text und Ton miterlebt werden können.  Die Seite umfasst  Filmszenen, Fotos, Dialoge sowie die Wanderrouten des „Tatort“-Ermittlerduos. Sie richtet sich sowohl an Fans der Schauspieler als auch an diejenigen, die es den Schauspielern gleichtun und das Wanderreiseziel Mecklenburg-Vorpommern entdecken möchten. Die Website ist so gestaltet, dass das Nachwandern der Touren möglich ist.

Fünf Wanderregionen machen Mecklenburg-Vorpommern zu einem vielfältigen Wanderrevier

Blaues Wunder – Mecklenburgische Seenplatte, Foto: TMV / Grundner
Blaues Wunder – Mecklenburgische Seenplatte, Foto: TMV / Grundner

Fünf Wanderregionen haben die beiden Schauspieler durchwandert: die Mecklenburgische Ostseeküste, die Inseln Usedom und Rügen, die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und die Region um den Schweriner See. Darüber hinaus präsentiert das Bundesland von Rügen im Norden bis an die Müritz im Süden, vom Biosphärenreservat Schaalsee im Westen bis zur Insel Usedom im Osten eine vielfältige Wanderlandschaft. Wo die Strände weit sind und der Alltag weit weg ist, die Seen klar und das Relief sanft gewellt, wartet eine wohltuende Mischung aus Seeklima und Waldluft auf Wanderer und Entdecker.

2000 Seen, die Ostseeküste, Sandstrand und Steilküste

Mehr als 2.000 Seen – davon gehören mehr als 1.000 zur Mecklenburgischen Seenplatte – , die 1.900 Kilometer lange Ostseeküste mit ihren Inseln, Sandstränden und Steilküsten sowie drei Nationalparke, sieben Naturparke, zwei Biosphärenreservate und ein Unesco-Geopark bilden den perfekten Rahmen für einen spannenden Wanderaufenthalt. Auf einem gut ausgebauten Wegenetz – darunter Sterntouren auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst oder der Insel Usedom und Rundtouren durch den Müritz Nationalpark oder um den Kummerower See in der Mecklenburgischen Schweiz – können Wanderer die Naturlandschaften und kulturellen Highlights des Landes entdecken. Besonders beliebt ist z.B. der Hochuferweg über die weißen Kreidefelsen von Rügen, die mit 161 Metern höchste Steilküste im südlichen Ostseeraum. Er gehört zu den zehn beliebtesten Wanderzielen in Deutschland.
...



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 153

Juli/August 2010