© Klaus-Peter Kappest

Oxfam Trailwalker: Grenzen erfahren, um Grenzen abzuschaffen

Ausgabe 153 – Juli/August 2010

Know How

100 km in 30 Stunden, vier Walker pro Team mit einem Ziel. Einen Schritt weiter gehen als andere für eine gerechtere Welt, für mehr Bildung und weniger Armut in den Ländern dieser Welt. Das ist der Oxfam Trailwalker am 11. und 12. September 2010 im Harz.

Bärbel Schäfer wird Oxfam Botschafterin

Bärbel Schäfer engagiert sich als Oxfam Botschafterin
Bärbel Schäfer engagiert sich als Oxfam Botschafterin

Prominente Unterstützung bekommt der Oxfam Trailwalker von der Moderatorin und Buchautorin Bärbel Schäfer und den Toten Hosen. Schäfer ist überzeugt: „Ich unterstütze Oxfam Deutschland schon seit längerem und bin von den kreativen Ideen, mit denen es Oxfam schafft, auf das Thema Armut aufmerksam zu machen, begeistert. Oxfam bietet engagierten Menschen eine Vielzahl von Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden. Der Oxfam Trailwalker ist für mich eine besonders herausragende Aktion: Der 100 Kilometer Spendenlauf ist nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern fordert auch soziales Engagement, denn jedes Team wirbt vor Beginn des Laufs Spendengelder für die Bildungsarbeit von Oxfam Deutschland ein. Da mir das Engagement für Kinder und deren Entwicklungsmöglichkeiten seit vielen Jahren ganz besonders am Herzen liegt, unterstütze ich den Oxfam Trailwalker sehr gerne und wünsche mir, dass möglichst viele Teams teilnehmen.“

Die Toten Hosen rocken für den Trailwalker

Der enge Kontakt von Die Toten Hosen zu Oxfam besteht bereits seit längerem. So sammelte Oxfam beispielsweise 2008 während der „Machmalauter“-Tour über 54.000 Unterschriften für die Kampagne „MachmalDruck gegen Armut“. Zur Herausforderung des Oxfam Trailwalker, im Vierer-Team gemeinsam und nonstop 100 Kilometer in 30 Stunden zu bewältigen, haben die Hosen eine ganz klare Meinung: „Es gibt viele Wege sich für ‚Bildung für alle‘ einzusetzen: Der Oxfam Trailwalker ist mit Sicherheit der Härteste!“

„You'll never walk alone“ wird Hymne

Um den Charity-Lauf zu unterstützen, haben die Toten Hosen der Hilfsorganisation ihren Song „You´ll never walk alone“ zur Nutzung für den Oxfam Trailwalker zur Verfügung gestellt. Die seit vielen Jahren gesungene Fußball-Hymne wird die Läufer auf ihren 100 Kilometern begleiten und zum Weiterlaufen motivieren: „Walk on, walk on with hope in your heart, / And you'll never walk alone, / You'll never walk alone” („Geh weiter, geh weiter, mit Hoffnung in deinem Herzen / Und du wirst niemals alleine gehen / Du wirst niemals alleine gehen“).

Größter Charity-Lauf der Welt

Gutes tun und Spaß haben: der Oxfam Trailwalker, Foto: Oxfam, Karen Robinson
Gutes tun und Spaß haben: der Oxfam Trailwalker, Foto: Oxfam, Karen Robinson

Der Oxfam Trailwalker 2010 findet am 11. und 12. September 2010 im Harz statt, Start- und Endpunkt ist Osterode. Vier Läufer/-innen bilden ein Team, sie haben 30 Stunden Zeit, die 100 Kilometer gemeinsam zu bewältigen. Jedes Team wirbt 2.000 Euro – oder gerne auch mehr – als Startspende ein.

Die Idee für den Oxfam Trailwalker entstand 1981 in Hongkong. Inzwischen gibt es den außergewöhnlichen Spendenlauf in Australien, Neuseeland, England, Irland, Japan, Kanada, den Niederlanden, Frankreich und Belgien. Seit dem ersten Oxfam Trailwalker sind weltweit über 28.000 Teams mehr als elf Millionen Kilometer für die gute Sache gewandert. Sie haben bislang über 25 Millionen Euro Spenden für Oxfam eingeworben.

www.oxfamtrailwalker.de



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 153

Juli/August 2010