© Klaus-Peter Kappest

Geheimtipp: Lennestadt & Kirchhundem

Ausgabe 154 – September/Oktober 2010

Deutschland

Der Südwesten des Sauerlands, wo die Naturparke Ebbegebirge, Rothaargebirge und Homert zusammentreffen, ist ein kompaktes Abbild des gesamten Sauerlandes. Zwischen 300 und 700 Meter hoch gelegen, Fachwerkdörflein und dazwischen als Landschaftsgestalter pa

Online-Plus

Hier geht's zum Beitrag „Geheimtipp“ im blätterbaren FlashmagazinWM Live 154

Bergkämme bis zum Horizont

Der Traum von Freiheit und Stille – einfach nur sein... Foto: Tourist-Information Lennestadt & Kirchhundem
Der Traum von Freiheit und Stille – einfach nur sein... Foto: Tourist-Information Lennestadt & Kirchhundem

Vom 36 m hohen Aussichtsturm auf der 588 m hohen Hohen Bracht erhält man eine erste Vorstellung von dem Wanderrefugium im südwestlichen Sauerland – dem Geheimtipp unter Kennern!

Die Silhouetten der langgestreckten Bergkämme, scheinbar endlos Richtung Westen oder Norden hintereinander gestaffelt, füllen den Horizont. Unschwer erkennt man in östlicher Richtung den schlanken Rhein-Weser-Turm. Er liegt direkt am Rothaarsteig, der viele Kilometer auf dem Rothaarkamm durch die Region zieht.

Der Blick zurück vom 24 m hohen Aussichtsturm auf dem 680 m hohen Westerberg komplettiert die Aussichtsachse perfekt.

Die Hohe Bracht liegt im Naturpark Ebbegebirge, der Rhein-Weser-Turm im Naturpark Rothaargebirge. Nördlich drängt der Naturpark Homert ans Lennetal.

Sauerland en MIniature   

Herbstzeit ist Beerenzeit, Foto: Tourist-Information Lennestadt & Kirchhundem
Herbstzeit ist Beerenzeit, Foto: Tourist-Information Lennestadt & Kirchhundem

Alles was das Sauerland zu bieten hat, Gipfel bis 700 Meter, wunderschöne Wiesentäler, verträumte Fachwerkdörfer, einsam gelegene Bauernhöfe, satte Wälder, endlose Wanderpfade, Quellen, urige Einkehrmöglichkeiten – ein konzentriertes Abbild alldessen findet man genau hier.

Ein Wasserschloss, Schloss Adolphsburg, aus dem barocken Zeitalter des 17. Jh., die dramatisch auf dem Bergsporn über Bilstein gelegene Höhenburg Bilstein, die verfallene Burgruine der Peperburg bei Grevenbrück die Wallanlagen auf dem Lehnberg über Saalhausen oder die Wallfahrtskirche Kohlhagen – Wanderziele der besonderen Art.

Da wäre das wunderschön in einem Seitental der Lenne gelegene Milchenbach. Ein sauerländisches Fachwerkensemble von eindrucksvoller Geschlossenheit.

Lennestadt, mit seinen Ortsteilen Grevenbrück und  Altenhundem, die Luftkurorte Saalhausen und Oberhundem oder Kirchhundem mit seinen vielen kleinen Orten – hier pulsiert sauerländisches Leben, abseits der Touristenströme.

Dabei gelangt man per Bahn aus Köln oder dem Ruhrgebiet (PKW: die Sauerlandlinie  A45) bequem nach Lennestadt-Grevenbrück, Lennestadt-Altenhundem, Kirchhundem oder Welschen-Ennest.

Das Alpenhaus, die Pyramiden, die Stille

Gemütliche Wanderrast, Foto: Tourist-Information Lennestadt & Kirchhundem
Gemütliche Wanderrast, Foto: Tourist-Information Lennestadt & Kirchhundem

Das Alpenhaus – eine rustikale bewirtschaftete Hütte wie in den Alpen – oberhalb Saalhausen bzw. Oberhundem liegt direkt am Lenneweg und dem Hundem-Paad und ist ein wunderschön gelegenes Einkehrziel.

Ein Ziel ganz eigener Art sind die Sauerland-Pyramiden des Galileo-Parks, einem Wissens- und Rätselpark im Ortsteil Lennestadt-Meggen oder der Panorama-Park Sauerland Wildpark.

Unüberhörbar jedoch ist die überirdische, natürliche Stille der Region. Ein beständiges Rauschen in den Wipfeln der Bäume, das Surren und Brummen in den Wiesen, das melodiöse Gurgeln und Rauschen der Bäche – Stille ist das kostbarste Gut. Wer hier wandert, der wird mit Stille belohnt. ...
www.lennestadt-kirchhundem.de


Weitere Reportagen zum Thema Wanderherbst im Sauerland in diesem Heft:



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 154

September/Oktober 2010