© Klaus-Peter Kappest

Herbst auf dem Lande: Urlaub auf Österreichs Bauernhöfen

Ausgabe 154 – September/Oktober 2010

Österreich

Nirgends lassen sich die Jahreszeiten so intensiv erleben wie in ländlicher Umgebung, auf einem Bauernhof, wo zur Herbstzeit die Früchte reif sind, die Ernte beginnt und der Almabtrieb gefeiert wird. Einfach Zeit haben. Durch bunt gefärbte Wälder streifen

Online-Plus

Hier geht's zum Beitrag „Herbst auf dem Lande“ im blätterbaren Flash-Magazin WM Live 154

Im Herbst haben auch die Landwirte auf Österreichs Bauernhöfen alle Hände voll zu tun. Dennoch haben sie ihre Türen für wander- und genussfreudige Gäste geöffnet. In vielen Orten finden zur Herbstzeit zahlreiche Brauchtumsveranstaltungen oder Erntedank- und Weinfeste statt.

Groß und Klein können sich beim Almabtrieb und den dazugehörigen Feierlichkeiten vergnügen. Wer Ruhe und Entspannung sucht, findet sie in den gemütlichen Unterkünften der Initiative „Urlaub am Bauernhof“ genauso wie quirliges Treiben und alpine Action.

Groß und Klein

Foto: Urlaub am Bauernhof in Österreich
Foto: Urlaub am Bauernhof in Österreich

Den Kindern gefällt der Streichelzoo am Besten und morgens stehen sie freiwillig früh auf, um dem Bauern beim Füttern der Tiere zu helfen. Während die Eltern noch gemütlich ausschlafen, haben die Kleinen schon ganz viel erlebt. Am Mittag ist dann Bewegung an der frischen, klaren Bergluft angesagt.

Die rund 3.000 Mitgliedsbetriebe von „Urlaub am Bauernhof“ liegen inmitten wunderbarer Naturlandschaften. Wälder, Wiesen, Berge – die Wanderschuhe können nach einem Frühstück mit hofeigenen Produkten gleich an der Haustür geschnürt werden.

Wer mag, schwingt sich aufs Mountainbike oder bewältigt seinen ersten Klettersteig. Die Bauersleute kennen die Gegend wie ihre eigene Westentasche und verraten die schönsten Touren, die beliebtesten Aussichtspunkte und die besten Almen oder Buschenschanken.

Alles Powidl

Foto: Urlaub am Bauernhof in Österreich
Foto: Urlaub am Bauernhof in Österreich

„Powidl“, so nennt man in Österreich das dunkle, aromatische Pflaumenmus. Umgangssprachlich bedeutet „alles Powidl“ so viel wie „alles klar“ – und das klingt so viel sympathischer als „alles in Butter“.

Kulinarik und Genuss werden auf Österreichs Bauernhöfen besonders im Herbst groß geschrieben. Jetzt ist die Zeit der Ernte, der Jagd und des Pilzesammelns.

Genießern eröffnet sich ein breites Angebot mit raffinierten Gerichten aus feinsten Zutaten: von Fischen aus glasklaren Bächen über den von Hand geschmierten Käse bis hin zum selbst angebauten Obst und Gemüse und dem edlen Tropfen aus dem eigenen Weingarten.

Die bäuerlichen Gastgeber von „Urlaub am Bauernhof“ wissen, wie echter Urlaub schmecken muss. Große und kleine Gäste können den Bauern bei ihrer Arbeit zuschauen, kräftig mit anpacken oder ein paar Rezepte „abstauben“. Dabei reicht die Bandbreite der Köstlichkeiten von der Hausmannskost bis zur feinen Küche. Die Bäuerinnen „zaubern“ mit diesen Zutaten und unter Zuhilfenahme überlieferter Rezepte regionale Schmankerln, die Feinschmecker und Leckermäuler in Verzückung versetzen.

Eigene Milchprodukte, Schinken oder Speck, Eier, Marmeladen oder hausgemachte Kuchen und Brot – die Produkte aus regionalem Anbau stehen hoch im Kurs. Gekocht wird, was reif ist und frisch geerntet werden kann. Viele Mitgliedsbetriebe bieten die regionaltypische Küche rund ums Jahr an. ...
www.UrlaubamBauernhof.at



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 154

September/Oktober 2010