© Klaus-Peter Kappest

Praxistest Halbschuhe: Hauptsache trittsicher

Ausgabe 154 – September/Oktober 2010

Know How

Wer nicht gerade in hochalpinem Gelände unterwegs ist, sondern gemütlich auf gut ausgebauten Wegen durchs Mittelgebirge wandert, der ist gerade im Sommer mit Wanderhalbschuhen oder den fast geschlossenen Trekkingsandalen, die einen sehr guten Rundumschutz

Zwar lassen sich beide Gruppen nicht unmittelbar vergleichen, aufgrund der großen Überschneidungen im Einsatzbereich und der immer größeren Beliebtheit der Wandersandalen stellen wir jeweils drei Testkandidaten vor – von der superleichten und luftigen Trekkingsandale bis zum extrem robusten, alpinfähigen Halbschuh. Wir zeigen, worauf man achten sollte und wo die jeweiligen Grenzen liegen.

Einsatzgebiete: deutsche Mittelgebirge (Mittelrheintal, Moseltal, Hunsrück, Eifel, Taunus, Odenwald und Pfälzer Wald), Kanaren: La Palma, Slowakei: Westliche und Niedere Tatra

Einsatzstrecken: zwischen 3 und 26 km
Einsatzhöhen: bis zu 1100 Höhenmeter einfach pro Tag
Einsatztemperaturen: 3°C bis 30°C
Wetterbedinungen: trockene, sonnige Wetterlagen, bedeckter Himmel, Nieselregen, Schauer, Dauerregen
Einsatzzeitraum: September 2009 bis Juni 2010
(Mindesttestdauer: 3 Monate)


Der ausführliche Praxistest Halbschuhe zum Download:

Praxiseinsatztest_Halbschuhe.pdf (553,48 KB) 



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 154

September/Oktober 2010