© Klaus-Peter Kappest

Oben im Schnee: Winterparadies Turracher Höhe

Ausgabe 156 – Januar/Februar 2011

Österreich

Schon mal was von einem „Pistenbutler“ gehört? Oder von einem „Wohnzimmer“ in der Talstation einer Bergbahn? Von einer Achterbahn im Schnee oder einem Seetaxi für Skifahrer? Die Turracher Höhe im Herzen der Nockberge im Süden Österreichs präsentiert sich

Foto: www.turracherhoehe.at
Foto: www.turracherhoehe.at

„Darf‘s ein Prosecco sein?“ Ich muss wirklich sehr verdutzt ausgeschaut haben, denn mein Gegenüber bricht in schallendes Gelächter aus. „Gstatten – i bin der Pistenbutler“, sagt die junge Frau im rotkarierten Anorak und hält mir ein Tablett mit Sektgläsern hin. Der Turracher Pistenbutler ist der Service-Klassiker schlechthin. Er ist täglich im Skigebiet unterwegs und schenkt an die Erwachsenen Prosecco aus. Für Kinder hat er die eine oder andere Süßigkeit dabei. Bei Fragen weiß er immer einen Rat, gibt Tipps zu aktuellen Veranstaltungen und verrät kulinarische Besonderheiten. Auch wenn ein Skifahrer Hilfe benötigt, ist der Pistenbutler mit seinem Ski-doo im Mercedes-Look schnell zur Seite.

Buntes Wintervergnügen

Foto: www.turracherhoehe.at
Foto: www.turracherhoehe.at

Eislaufen, Eisstockschießen, Nachtrodeln, Schneeschuhwandern oder Skitourengehen gehören zu den beliebtesten Aktivitäten auf der Turracher Höhe. Die neueste Attraktion ist der Nocky Flitzer, eine spektakuläre Alpen-Achterbahn. Schnittige Kurven, Kreisel, Wellenbahnen und Sprünge machen die 1,6 km lange Strecke zu einem Rodelspaß für jede Jahreszeit. Die Höhenlage, die weiten freien Abfahrten, die hohe Schneesicherheit verbunden mit vollflächiger Beschneiungsmöglichkeit aller Pisten und der damit verbundene sehr frühe Saisonstart sowie die überschaubare Größe sind die Stärken des Skigebietes. 14 Seilbahnen und Lifte sowie 38 Kilometer Skipisten reichen bis auf 2.205 m und begeistern sportliche Pistenfreaks genauso wie gemütliche Genuss-Skiläufer.

Total entspannt

Foto: www.turracherhoehe.at
Foto: www.turracherhoehe.at

Wer statt Action und Pistengaudi lieber Ruhe und Naturgenuss sucht, ist auf den Turracher Winterwanderwegen oder auf den zahlreichen gespurten Loipen – 25 km sind es insgesamt – gut aufgehoben. Auf dem See werden Flächen für Schlittschuhlauf und Curling schneefrei gehalten. In den Turracher Liegestühlen an den schönsten Plätzen des Gebietes können Skifahrer jederzeit kostenlos die Sonne und das Bergpanorama genießen. Als wohlig warmer Treffpunkt begeistert das „Wohnzimmer“ in der Talstation der Kornockbahn. Hier kann man sich in lässiger Atmosphäre ausruhen oder einfach nur die Musik oder die Filme auf der Großbildleinwand auf sich wirken lassen. Ein weiterer besonders gemütlicher Ort ist „s’Wärmflaschl“ in der Bergstation der Sonnenbahn. Im Museum „Alpin+Art+Gallery“ ist ab Dezember 2010 die Sonderausstellung „Amethyst – Königin der Edelsteine“ zu sehen. ...


Weitere Informationen: www.turracherhoehe.at, www.turrach-predlitz.at


Weitere Reportagen zum Thema Winterzauber in diesem Heft:

  • Wintersport auf Norddeutsch: Schnee und Eis im Oberharz
  • Der Traum vom Fliegen: Winteraction im Thüringer Wald
  • 1.025 m über dem Alltag: Wellness & Natur Resort Schliffkopf
  • Draußen kalt, drinnen gemütlich: Hotel & Restaurant Neugebauer
  • Sonne küsst Schnee: Schweiz/Graubünden
  • Auf den Spuren von Wilhelm Tell: Winter am Vierwaldstättersee
  • Winter ganz sanft: Tirolmitte, Mieminger Plateau & Fernpass-Seen
  • Glitzernde Welten: Winter im Raurisertal


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 156

Januar/Februar 2011