© Klaus-Peter Kappest

Frühlingserwachen: WanderWunder Rheinland-Pfalz

Ausgabe 157 – März/April 2011

Deutschland

Endlich runter vom Sofa! Der Frühling zieht uns hinaus in die erwachende Natur. Erste bunte Tupfen säumen die Wege und zartes Grün durchbricht das winterliche Grau. Ob auf neuen Wegen in der Pfalz, auf dem Lahnwanderweg im unteren Lahntal oder auf dem fri

Schon gehört?

RheinBurgenWeg und Rheinsteig säumen den Fluss nun auf beiden Seiten. Foto: www.wanderwunder.info
RheinBurgenWeg und Rhein-steig säumen den Fluss nun aufbeiden Seiten. Foto: www.wanderwunder.info

Mit drei neuen Prädikatswanderwegen – dem Pfälzer Höhenweg (112 km), dem Pfälzer Waldpfad (140 km) und dem Pfälzer Weinsteig (152 km) – startet die Pfalz in die Wandersaison 2011. Die drei Wege verbinden auf einmalige Art und Weise die unterschiedlichen Facetten der Pfälzer Naturräume.

Seit dem Sommer 2010 bereichert nun auch der  komplett überarbeitete, frisch zum Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifizierte RheinBurgenWeg die Wanderlandschaft. Und dabei steht der linksrheinische Fernwanderweg seinem berühmten rechtsrheinischen Bruder Rheinsteig in nichts nach.

Auf einer Länge von rund 200 km führt er vom Rolandsbogen bei Remagen bis zum Mäuseturm bei Bingen durch eine einmalige Kulturlandschaft. Auch der Lahnwanderweg begleitet den Flusslauf von Diez bis Lahnstein mal dicht am Wasser, mal hoch über dem Tal.

Wenn auf den Höhen der Mittelgebirgszüge noch der letzte Schnee schmilzt, locken die milderen Flusstäler Wanderer und Radfahrer mit den ersten warmen Sonnenstrahlen. Toll, wenn dann auch noch eine perfekte Bahnanbindung wie an Rhein oder Lahn den Wandergenuss vereinfacht.

Wer einfach mal für ein, zwei Tage frische Luft schnappen will und das Auto zu Hause lassen möchte, ist hier genau richtig. Und die Wochenendwanderung mit der Familie wird ganz entspannt, weil man mit der Bahn unkompliziert zum Ausgangspunkt zurück gelangen kann.

Kein Kinderkram!

Bunte Wanderfreuden: Mandelblüte in der Pfalz. Foto: www.wanderwunder.info
Bunte Wanderfreuden: Mandel-blüte in der Pfalz. Foto: www.wanderwunder.info

Die modernen rheinland-pfälzischen Jugendherbergen, von denen es landesweit 38 gibt, sind alle als „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet und verfügen über Einzel- und Doppelzimmer mit eigenem Bad. Einige befinden sich entlang der Wandersteige sogar in Burgen und Schlössern, z.B. auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz am Rheinsteig, auf der Burg Stahleck in Bacharach am RheinBurgenWeg, im Grafenschloss Diez am Lahnwanderweg oder in der Burg Altleiningen am Pfälzer Weinsteig.

Also – nichts wie hin! 


Weitere Infos unter:

www.wanderwunder.info
info@wanderwunder.info
Tel. 01805/7 57 46 36
(0,14 ct/min aus dem dt. Festnetz, Mobifunk max. 42 ct/min)


Diese Reportage gibt es hier als PDF-Download (299,06 KB)



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 157

März/April 2011