© Klaus-Peter Kappest

Here comes the sun: Frühling im Süden Österreichs / Klopeiner See - Südkärnten

Ausgabe 157 – März/April 2011

Österreich

Im Süden Kärtntens, im Dreiländereck von Österreich, Slowenien und Italien, erstreckt sich die Ferienregion Klopeiner See – Südkärnten. Durch die Lage im Alpen-Adria-Raum und das damit verbundene mediterrane Klima scheint die Sonne häufiger und vor allem

Wandern für alle

Traum-Panoramen am Hochobir. Foto: Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten GmbH
Traum-Panoramen am Hochobir. Fotos: Tourismusregion Klopei-ner See – Südkärnten GmbH

Zur Region Klopeiner See – Südkärnten zählen insgesamt 13 Urlaubsorte zwischen den Flüssen Görtschitz und Lavant sowie dem Griffner Berg und Hochobir. Über 800 km Wanderwege erschließen die einzigartige Landschaft zwischen der Saualpe (Diex) im Norden und den Karawanken im Süden.

Die Höhenlagen der Region reichen von 440 m bis hinauf auf 2.139 m. So kann es im Frühling in den Tallagen schon sommerlich warm sein, in den Höhen gehören aber eine warme Jacke und rutschfestes Schuhwerk immer mit ins Gepäck.

Die zerklüfteten Kalkfelsen der Karawanken sind ein ideales Betätigungsfeld für alle Wanderschuhgrößen: Familien schätzen das Wandergebiet der Petzen ebenso wie die großartigen Obir-Tropfsteinhöhlen auf der Unterschäffler Alpe (1.078 m) bei Bad Eisenkappel.

In dem riesigen Walderlebnispark am Klopeiner See warten Spiel- und Kletterlandschaften, Irrgärten und Labyrinthe, Rätsel- und Sinnespfade auf erlebnishungrige Entdecker jeden Alters. Naturfreunde entdecken auf zahlreichen Themenwanderwegen die Naturschutzgebiete wie die Vellacher Kotschna, die Trögerner Klamm und das Sablatnigmoor bei Eberndorf, die Tropfsteinhöhle in Griffen oder den Wildensteiner Wasserfall in Gallizien.

Weitwanderer begegnen sich auf der Jakobsweg-Etappe zwischen Neuhaus, St. Kanzian und Gallizien oder auf den verschiedenen grenzüberschreitenden Wanderungen zwischen Slowenien und Südkärnten.

Gut zu Fuß

Spannender Ausflug in die Obir-Tropfsteinhöhlen. Foto: Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten GmbH
Spannender Ausflug in die Obir- Tropfsteinhöhlen. Foto: Tourismusregion Klopeiner See – Südkärnten GmbH

Der ideale Wander-Wegweiser für die gesamte Region ist das Wander-Kompetenzzentrum Bad Eisenkappel im Naturraum Vellachtal. Hier gibt es Informationen rund um die Themen Wandern, Bergsteigen und Klettern, außerdem Kartenmaterial und Literatur zur Region.

Das Wander-Kompetenzzentrum vermittelt geführte Touren in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden, eine kompetente Wanderberatung und Leihausrüstung wie Stöcke oder Rucksäcke. Gipfelstürmer nehmen – allein oder in Begleitung geprüfter Bergführer – die Zweitausender Hochobir, die Gipfel des Petzenmassivs (Feistritzer Spitze, 2.113 m und Kordeschkopf (Slo) 2.126 m) oder die Gipfel der Steiner Alpen an der slowenischen Grenze in Angriff. ...


Weitere Infos unter www.klopeinersee.at



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 157

März/April 2011