© Klaus-Peter Kappest

Naheland: Weinwanderweg Rhein-Nahe

Ausgabe 157 – März/April 2011

Deutschland

Der rund 98 km lange Weinwanderweg Rhein-Nahe beginnt in Kirn, am südlichen Rand des Naturparks Soonwald-Nahe und führt durch die abwechslungsreichen Landschaften von Hunsrück und Naheland bis nach Bingen am Rhein.

Zauberhaftes Naheland. Foto: Naheland-Touristik GmbH
Zauberhaftes Naheland. Foto: Naheland-Touristik GmbH
Aussicht vom Heimbergturm. Foto: Naheland-Touristik GmbH
Aussicht vom Heimbergturm. Foto: Naheland-Touristik GmbH

Er präsentiert die kleinräumige, vom Wein geprägte Region und ermöglicht spannende Einblicke in die Geschichte und den landschaftsprägenden Weinbau entlang der Nahe. Markante Felsgruppen, tiefe Taleinschnitte, Burgen, Wälder und natürlich Weinberge säumen den Wegeverlauf, der auch die einladenden Orte und charmanten Weindörfer des Nahelands streift.

Überwiegend breite Wirtschaftswege mit sanften Steigungen schaffen ideale Bedingungen für den Genusswanderer. Rechts und links des Weges ermöglichen zahlreiche kleinere Rundwanderwege lohnenswerte Abstecher zu den Themen Wein, Natur und Kultur.

Apropos Genuss: Da die Strecke entlang der Weinbau-Wirtschaftswege führt, können Wanderer vielleicht dem ein oder anderen Winzer bei der Arbeit über die Schulter schauen. Informationstafeln zu den einzelnen Rebsorten bieten zusätzlich die Möglichkeit, etwas über die Nahe-Weine zu lernen.

Zahlreiche Weinlokale und Winzerhöfe säumen den Weg und laden ein zu einer gemütlichen Rast. Wer Lust auf ein Glas Nahewein und eine deftige Brotzeit hat, der ist bei vielen Winzern herzlich willkommen. ...


Mit 6-Etappen-Tourentipp: Der Weinwanderweg Rhein-Nahe


Weitere Infos unter www.naheland.net und www.weinland-nahe.de


Weitere Reportagen zum Thema
Die schönsten Wanderziele in Sachen Kulinarik
in diesem Heft:

  • Von Baude zu Baude: Einkehren und genießen auf dem Harzer BaudenSteig
  • Leckerbissen und edle Tropfen: Wandern und Genießen in dee Ortenau
  • Hüttenzauber - nicht nur für Gourmets: Baiersbronn im Schwarzwald
  • Frankenwald kulinarisch: Schwellenhupfer und besoffene Jungfern
  • Eine Landschaft für Genießer: Das Liebliche Taubertal



Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 157

März/April 2011