© Klaus-Peter Kappest

Erzgebirge: Sächsisches Radelparadies

Ausgabe 158 – Mai/Juni 2011

Deutschland

Das Erzgebirge überrascht den Radwanderer mit einer bunten Vielfalt von Radstrecken in allen Schwierigkeitsgraden. Von der gemütlichen Familienrunde bis zur anspruchsvollen Mehrtagestour finden sich hier Radrouten für jeden Anspruch und jede Kondition. Ni

Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Mountainbiker finden im Erzgebirge knackige und bestens beschilderte Trails. Die Broschüre „Mountainbiken im Erzgebirge“ informiert z.B. über die Seiffen Tour und den Miriquidi-Bike-Trail. Miriquidi bedeutet übrigens so viel wie „dunkler Wald“, und dies war bis ins frühe Mittelalter auch der Name der Region. Doch mit der Entdeckung zahlreicher Erzlagerstätten im 12. Jh. begann die Rodung der bis zu diesem Zeitpunkt so undurchdringlichen Wälder und die Ansiedlung von Bergleuten aus ganz Deutschland und Böhmen.

E-Bikes bringen Leichtigkeit

Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.
Foto: Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Auf der Grenze zwischen Deutschland und Böhmen verläuft die Kammtour von Schöneck nach Altenberg. Ambitionierte Radler werden an diesem 200 km langen Radweg ihre Freude haben. Zwar kommt er nicht ganz ohne Steigungen aus, diese sind jedoch zum großen Teil recht moderat. Für manche Streckenabschnitte gilt dennoch: ohne Anstrengung kein Abenteuer.

Die verschiedenen Abschnitte des Kammweges sind im „Radmagazin Erzgebirge.grenzenloses Radelvergnügen“ detailliert dokumentiert. Darüber hinaus stellt das Radmagazin 14 verschiedene Touren unterschiedlichster Schwierigkeitgrade vor.

Wer möchte, macht es sich ganz leicht und mietet ein Pedelec, ein Elektrofahrrad, dessen Motor dem Radler dann „unter die Füße greift“, wenn ihm selbst die Puste ausgeht.

Inzwischen bieten verschiedene Partner in der Region die Pedelecs an. So findet hier jeder Rad und Strecke, die zum ihm passen, und es bleiben Zeit und Muße, Landschaft und Kultur des Erzgebirges auf sich wirken zu lassen. Und die haben schließlich eine Menge zu bieten. ...


Weitere Infos: www.tourismus-erzgebirge.de


Die Reportagen zum Titelthema Fahr Rad! in diesem Heft:

  • Radeln in der Uckermark; Seenland Oder-Spree
  • Weserbergland: Märchenhaftes Radelvergnügen
  • Niederrhein: Vom Drachenfels bis Emmerich
  • Der RuhrtalRadweg; Vulkanpark-Radweg Mayen-Koblenz
  • RadWanderland Rheinland-Pfalz: Wo Radfahren ein Genuss ist
  • Naturpark Frankenwald: Erlebnis Grünes Band
  • Marbach-Bottwartal; Das Heckengäu
  • Das Dreisamtal im Schwarzwald; Kaiserstuhl-Tuniberg
  • Naturpark Oberpfälzer Wald; Hotel St. Oswald in Kärnten
  • Unterallgäu: Radeln auf Kneipps Spuren
  • Tirol: E-Biken in Imst-Gurgltal
  • Burgwald-Ederbergland: E-Bikes auf dem Vormarsch
  • Marburger Land; Naturpark Lahn-Dill-Bergland
  • Regionalpark RheinMain: Grüne Metropole
  • Marschland und Mühlen: Die Schiffdorf-Route. Cuxland-Serie, Teil XIV


Weiter geht's in der Print-Ausgabe

Diese Ausgabe ist als Print­version vergriffen, unter www.united-kiosk.de aber komplett als epaper erhältlich.

Ausgabe 158

Mai/Juni 2011